Erstellt am 15. Dezember 2015, 03:08

von Walter Fahrnberger

Wenn Lokale ins Wanken kommen. Es ist eine Hiobsbotschaft für viele feierfreudige Nachtschwärmer in der Region. Wenige Tage vor Weihnachten schlossen die beiden Traditions-Lokale "Loch Ness" in Kendl und die "Friends" Bar in Ybbs endgültig ihre Pforten.

Die Gründe dafür sind sehr vielfältig und wohl nicht vergleichbar. Im Fall des „Friends“ ist aber neben individuellen Umständen auch die generelle Entwicklung erkennbar.

In den Life-Style-Bars, die bereits einen hohen Kostenaufwand verursachen, will die Jugend nicht mehr so viel Geld ausgeben. Das große Angebot an Vereinsfesten ist eine günstigere Alternative. Und das beinahe schon das ganze Jahr über. Dort kann ohne besonders strenge behördliche Auflagen schnell gutes Geld gemacht werden.

Das kritisiert auch die Wirtschaftskammer in letzter Zeit vehement. Schließlich ist das „Friends“ nicht die einzige Großdisco in NÖ, die in der jüngsten Vergangenheit zusperren musste. Andere Lokale hingegen boomen. Oft auch mit Billig-Sauf-Aktionen. Das wiederum kritisierten einige Eltern zuletzt vehement ...