Erstellt am 26. Januar 2016, 11:03

von Leopold Rank

Kommunalsteuer in Pöchlarn top. Wirtschaftskammer Melk lud zum Empfang bei Ford Eigenthaler in Pöchlarn.

Wirtschaftskammer Melk feierte am Freitagabend Neujahrsempfang im Autohaus Eigenthaler in Pöchlarn: Landtagsabgeordneter Karl Moser (v. l.), Walter Eigenthaler mit Gattin Lucia, Seniorchefin Rosina Eigenthaler, Spartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster, WK-Präsidentin Sonja Zwazl, Beate Aigner, Walter Eigenthaler sen., WK-Obmann Franz Eckl.  |  NOEN, Wirtschaftskammer/Franz Gleiß

Volles Haus beim 10. Neujahrsempfang der Wirtschaftskammer Bezirksstelle Melk im Autohaus Ford Eigenthaler: Das Unternehmen hatte keine Mühen gescheut, für mehr als 400 Gäste aus Politik und Wirtschaft eine wunderbare Location zu bieten.

WK-Bezirksstellenobmann Franz Eckl lobte die Zusammenarbeit mit den heimischen Unternehmen seit seiner Bestellung im Juni 2015. 150 Veranstaltungen und Termine hat er seit seinem Amtsantritt besucht. Lobend erwähnte Pöchlarns Bürgermeister Franz Heisler die Unternehmer in der Nibelungenstadt. Viele seiner Amtskollegen beneiden ihn um die Kommunalsteuer von 2,2 Millionen Euro:

264 Unternehmen mit 2.800 Arbeitsplätzen und 75 Lehrlingen machen das möglich. Eine erfreuliche Firmenentwicklung präsentierte Betriebsinhaber Walter Eigenthaler. 1804 als Schmiede in Texingtal gegründet, ist das Familienunternehmen seit 1967 Ford Vertragswerkstätte, seit 1987 Ford-Vertragshändler im Bezirk Melk. 1997 wurde der Standort Pöchlarn errichtet. Insgesamt 56 Mitarbeiter und acht Lehrlinge werden in den beiden Betrieben beschäftigt. Der Jahresumsatz liegt bei ca. 20 Millionen Euro.

„Unsere Wirtschaft schafft’s“, betonte WK-Präsidentin Sonja Zwazl und wies auf Verhandlungserfolge, wie Erleichterung bei Aufzeichnungs- und Kennzeichnungspflichten und Verbesserung bei der Registrierkassenpflicht hin. „Wichtig ist uns, dass zuerst aufgeklärt und beraten wird, anstatt zu strafen“, betonte Zwazl. Stolz ist sie auch auf die Neuaufstellung der Berufsorientierung für Schüler.