Erstellt am 27. April 2016, 05:04

von NÖN Redaktion

Konzert der Jungtalente im Festspielhaus St. Pölten. Zum Abschluss des NÖ Landeswettbewerbs "prima la musica" ließen die besten Musikschüler des Landes vor 1.000 Zuhörern das Festspielhaus St. Pölten erklingen.

Die Preisträger aus dem Bezirk (vorne v. l.): Stefan Exel, Julian Kral, Verena Hackl, Tanja Staffenberger, Katerina Frolova, Tobias Leonhartsberger, Jonas Salzmann; hinten: Monika Eder, Sarah Berger, Sebastian Neulinger, Magdalena Kremser, Landesrätin Barbara Schwarz, Martin Wippel, Markus Leimhofer, Paul Aichinger.  |  NOEN, Franz Gleiß

Rund 1.000 Zuhörer kamen am vergangenen Samstag ins Festspielhaus St. Pölten, um Niederösterreichs Musiknachwuchs hochleben zu lassen. Bereits zum 13. Mal brachten die besten Musikschüler des Landes, ausgewählte Preisträger des NÖ Landeswettbewerbs „prima la musica“, Auszüge aus ihrem Wettbewerbsprogramm auf die große Bühne.

Insgesamt 15 ausgewählte musikalische Beiträge, dargebracht von den Besten der Besten gaben einen Einblick in das hohe Niveau und die Leistungsdichte des Landeswettbewerbs.

192 treten im Mai beim Bundesbewerb an

Bildungslandesrätin Barbara Schwarz war begeistert: „Mit ihren Darbietungen haben die jungen Künstlerinnen und Künstler aufgezeigt, wie unverzichtbar die Musikschulen in unseren Gemeinden sind. Eine wichtige Voraussetzung für diese Spitzenleistungen ist auch die Unterstützung durch Eltern und Familien, sie tragen finanziell und ideell zum Erfolg bei.“

Der niederösterreichische Landeswettbewerb „prima la musica“ erfreut sich mittlerweile langer Tradition. Bei seiner 22. Austragung im März 2016 erreichten 278 der rund 1.000 Teilnehmer die höchstmögliche Bewertung; 192 werden beim Bundeswettbewerb (25. Mai bis 2. Juni in Linz) antreten.