Erstellt am 05. Oktober 2015, 11:17

von Leopold Rank

Nussfest der Superlative. An die 9.000 Besucher – rund 1.000 mehr als im Vorjahr – stürmten am Wochenende das Nussfest in Krummnußbaum. Auch der Dirndlball am Freitag boomte.

 |  NOEN, Leopold Rank
Einen absoluten Besucherrekord feierte das dreitägige Nussfest. Alleine 700 Besucher amüsierten sich beim traditionellen Dirndlball am Freitag. Mit viel Einsatz der freiwilligen Helfer wurde das Festzelt, mit den Garagen des FF Hauses verbunden und eine „Musikantenstadl-Atmosphäre“ geschaffen.

Beim bereits traditionellen Nussfest am Samstag wurde gleichzeitig das 80-jährige Jubiläum der Markterhebung gefeiert. Die musikalische Umrahmung übernahmen die jungen Nibelungen und die gebürtige Krummnußbaumer Sängerin Lisi Dorn. Das Nussfest wurde von Landesrätin Barbara Schwarz eröffnet. „Ich gratuliere der Gemeinde zu diesem vollen Erfolg“, war die Landesrätin begeistert.



Auch viele „Königinnen“ und Prinzessinen“ waren gekommen um ihre Produkte zu präsentieren. Darunter auch die „Nussknacker-Königin“ Christin Kopitzke aus dem Erzgebirge in Deutschland.

Ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm mit Musik und kulinarischen Köstlichkeiten wurde den Besuchern geboten. Das Fest fand am Sonntag mit einem Frühschoppen mit dem Musikverein seinen Abschluss.



„Ich bin stolz auf unsere Freiwilligen im Ort. Die Umsetzung dieses Festes ging an unsere Grenzen. Alle Vereine haben an der Verwirklichung mitgearbeitet“, betonte ein stolzer Bürgermeister Bernhard Kerndler. Und der Ortschef schmiedet schon Pläne für das kommende Jahr. „Wir haben vor Kurzem einen Holzstadl mit einer Größe von 30 mal sieben Metern erworben. Die Grundmauern sind fertiggestellt. Wir hoffen, dass wir den Stadl für die Feierlichkeiten aller Vereine nützen können. Somit wird das Nussfest 2016 auch in dieser Räumlichkeit stattfinden“, so Kerndler.