Erstellt am 12. September 2015, 10:22

Kulis, Proll, Maschek in der Tischlerei. Von 16. September bis zum 12. Dezember gibt es ein buntes und abwechslungsreiches Programm in der Tischlerei Melk.

Am 7. November um 20 Uhr stehen „Folkshilfe“ - mit F auf der Tischlereibühne. Die Musiker zeigen mit ihrem Debütalbum „mit F“ ihr Gespür für gute Melodien und Arrangements.Loucaz Steinherr  |  NOEN

Schwierig scheint es, in der Herbst/Winter-Saison der Tischlerei Melk einzelne Highlights herauszupicken – jagt doch eine großartige Vorstellung die andere:

So ist es auch kein Wunder, dass manch Abend binnen kürzester Zeit ausverkauft war – gelang es Produktionsleiter Matthias Dallinger bei Gernot Kulis noch eine Zusatzveranstaltung auf die Beine zu stellen, war dies bei Stipsits & Rubey sowie den Science Busters leider nicht möglich.

Erstmals in Melk live auf der Bühne stehen Nina Proll & Trio de Salon mit „Lieder eines armen Mädchens“ sowie die oberösterreichische Band „Folkshilfe“ die mit ihrem Debütalbum „mit F“ ihr Gespür für gute Melodien und Arrangements unter Beweis gestellt haben.

Mit Karim El Gawhary`s Lesung „Auf der Flucht“ macht die Tischlerei Melk einmal mehr auf das Zeitgeschehen aufmerksam und versucht zu sensibilisieren. Apropos: Am 16. September findet das Benefizkonzert von Mnozil Brass in der Wachauarena statt. Es ist zwar schon ausverkauft – für diejenigen, die aber dennoch helfen wollen, hat der Verein „Merk-Würdig“ ein Spendenkonto eingerichtet.

Spendenkonto:
Merk-Würdig
IBAN: AT15 2025 6000 0376 7522
BIC: SPSPAT21XXX
Zweck: Mnozil Brass Flüchtlingshilfe

Karten unter 02752-54060, office@wachaukulturmelk.at oder www.tischlereimelk.at

Das Herbstprogramm 2015

  • 16. und 17. September: Gernot Kulis „Kulisionen“ – 20 Uhr
  • 16. September: Mnozil Brass „YES-YES-YES“ – 20 Uhr, Wachauarena Melk Ausverkauft
  • 19. 09.: Ernst Molden & der Nino aus Wien „Unser Österreich“, 20 Uhr
  • 25. 09.: School of Dance „Peter Pan“ – 20 Uhr
  • 26. 09.: School of Dance „Peter Pan“ – 16 und 20 Uhr
  • 27. 09.: Rotary Club Melk „Jazz Brunch“ – 11 Uhr
  • 2. Oktober: The FeMale Jazz Art „Don?t Dance“ – 20 Uhr
  • 3. 10.: maschek. „redet.drüber“ – 20 Uhr
  • 7. 10.: Das kleine Ich bin Ich – 16 Uhr, Kinderprogramm
  • 9. 10.: Nina Proll & Trio de Salon „Lieder eines armen Mädchens“ – 20 Uhr
  • 16. 10.: Stipsits/Rubey „Gott & Söhne“ – 20 Uhr Ausverkauft
  • 17. 10.: Das Kammerer OrKöster „Kuschel-Avantgarde“ – 20 Uhr
  • 23. 10.: Christina Zurbrügg „IN OUT move the world“ – 20 Uhr
  • 24. 10.: Kino „Shaun das Schaf“ – 16 Uhr Kinderprogramm
  • 24. 10.: Kino „Blockbuster“ – 20 Uhr
  • 30. 10.: Science Busters „Das Universum ist eine Scheißgegend“ – 20 Uhr Ausverkauft
  • 31. 10.: Die nachbarn „Mein peinlicher Albtraum“ 20 Uhr
  • 5. November: Der Floh im Ohr, 16 Uhr, Kinderprogramm
  • 6. 11.: Luis Ribeiro „Luis Ribeiro Project“ – 20 Uhr
  • 7. 11.: Folkshilfe „mit F“ – 20 Uhr
  • 15. 11.: Karim El-Gawhary „Auf der Flucht“ – 20 Uhr
  • 20. 11.: Reinhold Moritz „Odysseus am Sand“ – 16 Uhr, Kinderprogramm
  • 21. 11.: Thomas Maurer „Der Tolerator“ – 20 Uhr
  • 26. 11.: Poetry Slam „Be a Border Crosser“ – 19 Uhr
  • 29. 11.: Jazzbrunch mit Fatima Spar – 11 Uhr
  • 4. Dezember: Grissemann & Grissemann „Klappe Santa!“ – 20 Uhr
  • 12. 12.: Fleischhacker, Spörk, Scheitz, Chmelar, Tartarotti „Jahresrückblick“ – 20 Uhr