Erstellt am 05. April 2016, 12:04

von Franz Gleiß

Kuppelcup : Damen am Vormarsch. Das Interesse am Kuppelcup in Bischofstetten steigt auch bei den Damen: Von den 106 Gruppen traten elf Damenmannschaften um den Bewerb der Cristal Trophäe an.

Platz vier für die Damen aus Bischofstetten: Kommandant-Stv. Gerhard Koppensteiner (hinten v. l.), Kommandant Hannes Lechner, Bürgermeister Reinhard Hager, Landtagsabgeordneter Karl Moser, Organisator Johann Buresch, Martina Christian, Bezirkskommandant Roman Thennemayer, Abschnittskommandant Franz Hiesberger und Hauptbewerter Erwin Barth mit Christina Muhr (vorne v. l.), Johanna Rammel, Marlene Gamböck und Theresa Rammel sowie Marcel Reithofer.  |  NOEN, Gleiß

Mit neuem Kommando und bewährtem Organisationsteam sorgte die Bischofstettner Wehr am Samstag für den reibungslosen Ablauf einer Jubiläumsveranstaltung: Zum 15. Mal ging der Parallel-Kuppel-Cup über die Bühne.

Das Starterfeld von 106 Bewerbsgruppen aus Österreich, Slowenien und Bayern wurde heuer durch eine noch nie dagewesene Beteiligung von Damenmannschaften ergänzt. Insgesamt 16 Mannschaften waren gemeldet. Elf gingen tatsächlich an den Start. Prompt holte die Damenmannschaft Bischofstetten die beste Platzierung für den Bezirk Melk: Sie landete auf Platz vier.

Den Sieg bei den Herren holte die Mannschaft aus Sperkental im Bezirk Krems. Platz zwei und drei holten sich zwei Wehren aus derselben Gemeinde im Bezirk Freistadt: Tragwein 1 und Hinterberg 3. Aus dem Bezirk Melk landete die Hürmer Wehr die beste Platzierung mit Platz sieben.

Pokale gab es bei der Jubiläums-Siegerehrung in der großen Veranstaltungshalle heuer auch für die sechs Mannschaften, die in den 15 Jahren jedesmal am Start waren. Seit Beginn dabei sind aus dem Bezirk die Bewerbsgruppen Texing und Inning.