Loosdorf

Erstellt am 21. März 2017, 02:00

von Michael Unger

Genügend Teilnehmer: Betreuung am Nachmittag. Nötige Teilnehmerzahl für Nachmittagsbetreuung an der NMS Loosdorf wurde erreicht. Ab Herbst sollen Lehrer und ein Freizeitpädagoge Schüler betreuen.

An der Neuen Mittelschule Loosdorf wird ab Herbst wahrscheinlich auch eine tägliche Nachmittagsbetreuung angeboten werden.  |  NOEN, Unger

Wichtiger Schritt in Richtung einer Nachmittagsbetreuung der Schüler an der Neuen Mittelschule Loosdorf: Die dafür nötige Teilnehmerzahl konnte vergangene Woche erreicht werden. Die Umsetzung ab Herbst ist nun so gut wie fix, nur der Mittelschulausschuss muss noch zustimmen.

Bürgermeister Josef Jahrmann (SPÖ) zeigt sich hocherfreut. „Das ist definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Ich persönlich sehe die Zukunft überhaupt in einer Ganztagsschule“, sagt Jahrmann. Dauern soll die tägliche Betreuung nach der Schule voraussichtlich bis 17 Uhr. Ein Mittagessen aus der Loosdorfer Zentralküche ist bereits sichergestellt, ebenso der Transport nach Hause.

Gefunden werden muss noch ein Freizeitpädagoge, der (oder die) die Schüler dann nachmittags betreuen wird. Eine Stunde wird aber auch jeden Tag ein Lehrer anwesend sein, um etwa bei Hausübungen zu helfen. Ein Klassenraum soll entsprechend umgestaltet werden, um den Schülern entsprechende Freizeit- und Rückzugsmöglichkeiten zu bieten. Auch Schulleiterin Ingrid Baumgartner sieht die Nachmittagsbetreuung als großen Fortschritt: „Das ist absolut notwendig, für manche Schüler geht es gar nicht anders.“