Melk

Erstellt am 18. Juli 2016, 10:43

Donau Masters spenden für Lerntreff. 2.500 Euro überreichte der Initiator der Oldtimer-Ralley „Donau Masters“ am Freitag beim Zwischenstopp in Melk an den Melker Lerntreff.

Auf ihrem Zwischenstopp in Melk spendeten die Organisatoren der Oldtimerralley "Donau Masters" 2.500 Euro für den Lerntreff in Melk: Initiator Manfred Hommel (v. l.), Raneem, Mhammad Baraa, Manal und Omar Aboud aus Syrien und Doris Schlatzer vom Lerntreff.  |  Stadt Melk / Gleiß

Im Rahmen des vom Hilfswerk organisierten Lerntreffs in der Volksschule und der Neuen Mittelschule werden Kinder mit nicht deutscher Muttersprache an zwei Nachmittagen pro Woche von freiwilligen Helfern beim Lernen unterstützt.

„Seit zehn Jahren führt die Ralley die Teilnehmer von Ulm nach Budapest. Zum achten Mal machen wir dabei einen Zwischenstopp in Melk“, erklärt Initiator Manfred Hommel. In jedem der vier Länder auf der Route – Deutschland, Österreich, Slowakei und Ungarn – spenden die Organisatoren der Ralley einen Betrag für benachteiligte Kinder.

„Insgesamt haben wir in den zehn Jahren bereits einen sechsstelligen Betrag gespendet“, so Hommel. Heuer nehmen 80 Fahrzeuge mit 160 Insassen, 30 Begleitfahrzeuge und vier Serviceteams an der Ralley teil. In Melk hat den Betrag Doris Schlatzer vom Hilfswerk entgegengenommen. Sie kam in Begleitung von Raneem, Mhammad Baraa, Manal und Omar Aboud aus Syrien.

„Die Spende kommt wie gerufen“, freut sich Doris Schlatzer, „Der Betrag schafft uns Spielraum für Nachhilfestunden.“