Melk

Erstellt am 30. August 2016, 05:00

von Markus Glück

P&R-Anlage: Kampf gegen Dauerparker. Neben einer Erweiterung der Anlage beim Bahnhof ist auch die Installierung einer Schrankenanlage im Gespräch.

Die Park&Ride-Anlage am Bahnhof ist bereits in den frühen Morgenstunden ausgelastet.  |  Markus Glück

Durch die Einführung des neuen Parkraumbewirtschaftungskonzeptes sind viele Autofahrer auf die Parkplätze bei der Park&Ride-Anlage beim Bahnhof ausgewichen. Dort ergibt sich nun die Situation, dass bereits in den frühen Morgenstunden die Parkplätze ausgelastet sind – weniger von Pendlern, dafür umso mehr von Personen, die in der Innenstadt arbeiten oder etwas zu erledigen haben.

Die Problematik ist auch VP-Bürgermeister Thomas Widrich bereits zu Ohren gekommen: „Wir sehen uns derzeit die Verträge an. Zudem haben wir bereits Gespräche mit den Verantwortlichen der ÖBB geführt, um hier eine Lösung zu erarbeiten.“Wie diese Lösung aussehen könnte, lässt Widrich noch offen. Die ÖBB prüft derzeit eine Schrankenanlage aber auch eine Erweiterung der bestehenden Anlage. Mehr dazu in der aktuellen Melker NÖN.