Erstellt am 07. Juni 2016, 09:51

von Walter Fahrnberger

Melker pilgert nach Jerusalem. Der Melker Heinz Schuberth ist seit Montag auf dem Weg nach Jerusalem. Rund 2.300 km geht er zu Fuß für den guten Zweck.

Der Melker Heinz Schuberth startete am Montag seine Pilgerreise nach Jerusalem mit dem Ziel, damit Geld für das Sozialprojekt von Pater Felix in Burkina Faso zu sammeln.  |  NOEN, privat

2008 hat Kommerzialrat Heinz Schuberth (74) seine erste Pilgerreise nach Rom unternommen. Die Eindrücke seiner 80-tägigen Reise schrieb er danach im Buch „Mein Weg nach Rom“ nieder. Fünf weitere Pilgerreisen, vorwiegend am Jakobsweg, folgten in den Jahren danach.

"Zum Kolomanikirtag bin ich wieder da"

Am Montag ist der Melker nun zu seiner siebenten Tour aufgebrochen. Dieses Mal ist das Ziel Jerusalem. Aus Sicherheitsgründen nimmt Schuberth die Route über Italien, wo er am Festland bis ins süditalienische Bari wandern wird. Von dort geht es mit dem Flugzeug nach Tel Aviv, ehe Schuberth wieder zu Fuß die letzten Kilometer nach Jerusalem in Angriff nimmt. „Insgesamt werde ich zirka 2.300 Kilometer unterwegs sein. Zum Kolomanikirtag (Anm. 13. Oktober) bin ich wieder da“, sagt der Unternehmer.

Ziel: Geld für soziale Projekte sammeln

Schuberth hat auf seiner viermonatigen Reise ein großes Ziel: Er will damit das Sozialprojekt von Pater Felix Fütterer (vom Stift Melk) für arme Kinder in Burkina Faso unterstützen: „Mein Traum wäre es, pro Kilometer Fußweg zehn Euro in die Sparbüchse zu bringen.“ Das wären dann insgesamt 23.000 Euro.

Ob das gelingt und wie es Heinz Schuberth auf seiner Pilgerreise geht, kann auf seiner Homepage (pilgertraum.at) oder auf Facebook – www.facebook.com/pilgertraumjerusalem mitverfolgt werden. Auch die NÖN wird Heinz Schuberth in der Zeitung und online auf seinem Weg nach Jerusalem medial begleiten.


Spendenkonto

Auf seiner Pilgerreise sammelt Heinz Schuberth Geld für das Sozialprojekt von Pater Felix in Burkina Faso.

Spendenkonto:

Sparkasse NÖ Mitte West:
Kontobezeichnung: Christof Fütterer Burkina Jerusalem
BIC: SPSPAT21XXX
IBAN: AT302025600001539550

Zu diesem Konto haben ausschließlich Pater Felix Fütterer vom Stift Melk und Alfred Raderer vom Rotary Club Melk Zugang.