Emmersdorf an der Donau

Erstellt am 28. August 2016, 14:29

von Markus Glück

Feuerwehren kürten die besten Zillenfahrer. Der 60. Landeswasserdienstleistungsbewerb fand vergangene Woche auf der Donau bei Schallemmersdorf (Bezirk Melk) statt.

Insgesamt 1.374 Zillenbesatzungen von 220 verschiedenen Feuerwehren stellten sich der 1.600 Meter langen Bewerbsstrecke.

Landesrat Stephan Pernkopf, der den Bewerb mehrmals besuchte, zollte bei der Siegerehrung den Teilnehmern großen Respekt. „Zillenfahren ist Herzblut und harte Arbeit“, so Pernkopf. Lob gab es auch von Landes-Feuerwehrkommandant Dietmar Fahrafellner für das Veranstaltungsteam der Feuerwehren Emmersdorf und Gossam: „Der Zusammenhalt in der Familie des Wasserdienstes ist einzigartig. Ich hoffe, dass wir heuer keine Zille für den Ernstfall benötigen.“

Am Ende konnte auch die Feuerwehr Spitz jubeln, die sich vor Pöchlarn und Erla die Mannschaftswertung sichern konnte. Matthias Auer von der Feuerwehr Pöchlarn holte den ersten Platz beim Wasserdienstleistungsabzeichen in Gold.