Erstellt am 05. Oktober 2015, 07:32

von Susanne Leonhartsberger

Erstmals wurde die Ybbser Schreibfeder vergeben. Er war das kreative Genie schlechthin, und Ybbs widmete ihm am Wochenende bereits zum vierten Mal eine Gala.

 |  NOEN, Susanne Leonhartsberger

Das Klavierkonzert Nr. 21, gespielt vom 2/4-Orchester, bildete bei der Matinee am Sonntag den wundervollen musikalischen Rahmen für eine Premiere: Erstmals wurde die Ybbser Schreibfeder überreicht. Für besonders gelungene Texte rund um Mozart und sein Genie.

Insgesamt wurden 82 Beiträge in vier Kategorien abgegeben. Eine Jury, bestehend aus Professor Hans Müller, den Schulleiterinnen Margit Preinreich und Heidi Schrott sowie Verwaltungsdirektor TZ Ybbs Gerhard Renner kürte die besten Werke, die am Sonntag auch vorgelesen wurden.

Von der Zeitreise über die Verbindung mit Falco bis zum Gedicht zog sich der Bogen. Den Sieg der 11 - 14-Jährigen holte die 3c der SMS Ybbs vor Sarah Lichtenschopf (Pöchlarn) und Nadine Kronister (Bergland). Bei den 15 - 19-Jährigen siegte Julia Reibenschuh (Kirchbichl, Tirol) vor Teresa Gruber (Erlauf) und Lisa Leonhartsberger (Neumarkt). Klasse TZ Ybbs: Florian Mayerweck, Dominic Schlatter, Leandro Wöginger. Klasse Allgemein: Sabrina Ritter (Ybbs), Marianne Eder (Gansbach), Nadine Kühberger (St. Peter/Au).