Erstellt am 13. Oktober 2015, 05:02

von APA Red

Neuer Pfarrer ist „cool“. Auch die fünfte evangelische Pfarre der Diözese hat einen Nachfolger: Pfarrer Laszlo Laszlo wurde am Sonntag als Betreuer für Melk und Scheibbs in sein Amt eingeführt.

Bei der Amtseinführung von Pfarrer Laszlo Laszlo in der evangelischen Erlöserkirche in Melk: Senior Pfarrer Karl-Jürgen Romanowski (v. l.), Bezirkshauptmann Norbert Haselsteiner, Abt Georg Wilfinger, Bürgermeister Thomas Widrich, Veronika Laszlo, Pastor Franz Illek, Pfarrer Laszlo Laszlo, Direktorin Sigrid Fritsch, Deachant Pavel Balint, Kurator Josef Trinkl und Abt Burkhard Ellegast.  |  NOEN, Gleiß

Begonnen hat der 45-jährige in Ungarn geborene Pfarrer seinen Dienst als Nachfolger von Pfarrer Günter Battenberg bereits am 1. September. Nach dem Festgottesdienst in der Erlöserkirche in Melk gab es viele Glückwünsche, so auch von Melks Bürgermeister Thomas Widrich.

Sigrid Fritsch, die Direktorin des Gymnasiums Wieselburg sorgte mit einem Schüler-Zitat für Schmunzeln: „Er ist cool.“ Abt Georg Wilfinger hob die Ökumene hervor: „Wir sind bereit, Bewährtes und Neues umzusetzen.“ Superintendentialkuratorin Gisela Malekpour erfreut: „Alle fünf in den Ruhestand gegangenen Pfarrer sind bereits nachbesetzt.“