Erstellt am 16. Dezember 2015, 03:48

Neue Kirchenwirtinnen. Elena Burker und Tochter übernehmen das Traditionsgasthaus Fleischanderl. Zum Jahreswechsel wird der Betrieb aufgenommen.

 |  NOEN, zVg

Es ist wieder Leben eingekehrt im Kirchenwirt in St.Martin: Seit Mittwoch hat das Gasthaus ein neues Pächter-Duo – Elena Burker und ihre Tochter Georgeta Ionita. Die beiden werden den Kirchenwirt, der seit September geschlossen war, in zirka drei Wochen wieder aufsperren.

"Wir wollen so schnell wie möglich eröffnen“, so Elena Burker voll motiviert. Jetzt steht jedoch vorerst Putzen und Ausmalen auf der To-do-Liste des Mutter-Tochter-Gespannes aus Krummnußbaum.

Bereits Erfahrungen in der Gastronomie

Die 57-jährige Elena, sie hat in früheren Jahren bereits Erfahrungen in der Gastronomie gesammelt, möchte in ihrem ersten eigenen Lokal vor allem österreichische, aber auch rumänische Hausmannskost anbieten. „Wir werden mit einem Mittagsmenü starten, später könnte ich mir auch ein Mittags- und Abendbuffet vorstellen.“ Auf jeden Fall wollen die beiden Wirtinnen die St. Martiner mit frisch gekochtem Essen verwöhnen und das fünf Tage pro Woche: „Tiefkühlware oder Dosenprodukte kommen bei uns nicht ins Haus.“

Auch für größere Veranstaltungen, Sitzungen und Hochzeiten will das Duo besondere Angebote erstellen. „Wir werden uns bemühen und sind schon gespannt, wie wir als Neulinge im Ort aufgenommen werden“, so Burker. Im Gemeindeamt ist man auf jeden Fall sehr positiv gestimmt: „Wir sind froh, dass wir demnächst wieder eine geöffnete Gaststätte im Ort als Treffpunkt haben“, so Amtsleiterin Andrea Pold.