Erstellt am 18. Oktober 2016, 16:29

von Rotes Kreuz

Rotes Kreuz NÖ trauert um Regierungsrat . Regierungsrat Otto Hanzlik, von 2001 bis 2006 Landesrettungskommandant-Stellvertreter und von 1991 bis 2006 mit nur kurzer Unterbrechung Bereichskommandant sowie langjähriges Mitglied der Rotkreuz-Gemeinschaft, ist am Freitag mit 71 Jahren verstorben.

RK NÖ / H. Kaufmann

Otto Hanzlik war seit 1978 beim Roten Kreuz in Niederösterreich aktiv und für seine Mitmenschen im Einsatz. In seiner Zeit als Landesrettungskommandant-Stellvertreter hat er vor allem den Bereich des Rettungs- sowie Katastrophenhilfsdienstes wesentlich mitgestaltet und auch mehrere Verdienstauszeichen erhalten – unter anderem die Henry Dunant Gedenkmedaille Gold, die Verdienstmedaille Gold und die K-Medaille Gold.

Rotkreuz-Laufbahn in Pöggstall begonnen

Er begann seine Rotkreuz-Laufbahn an der Bezirksstelle Pöggstall, wo er als Rettungssanitäter Menschen in Not half. Es folgte die Führungskräfteausbildung und schon bald stand Hanzlik dem Roten Kreuz erst als Kolonnenkommandant, später als Bezirksstellen- und als Bereichskommandant zur Verfügung und unterstützte so die Führungsstruktur des Roten Kreuzes in Niederösterreich maßgeblich.

„Vor allem aber war es sein persönliches Engagement, mit dem er insbesondere auch die Entwicklung der Bezirksstelle mehr als zwanzig Jahre wesentlich mitgestaltete“, betont der Bezirksstellenleiter und Vizepräsident Leopold Rötzer, „Getreu unserem Wahlspruch: Wir sind da um zu helfen, aus Liebe zum Menschen.“