Persenbeug-Gottsdorf

Erstellt am 06. Juli 2016, 05:00

von Anna Faltner

Schulschluss: 600 feierten Jubiläum der NMS Persenbeug. Das diesjährige Abschlussfest der NMS Persenbeug stand ganz im Zeichen des 40-jährigen Schuljubiläums im September.

Bei der 40-Jahr-Feier der NMS Persenbeug: geschäftsführender Gemeinderat Heinrich Wagner (v. l.), Bürgermeister Anton Gruber (Marbach), Pflichtschulinspektor Wolfgang Schweiger, Oberschulrat Ernst Zotl, Bürgermeister Manfred Mitmasser (Persenbeug), Schuldirektor Herbert Gruber, Patrick Jurdic, Volksschuldirektorin Eva Wurzer, Oberschulrätin Elisabeth Höfer und Bürgermeister Friedrich Buchberger (Hofamt Priel) mit einigen Schülern. privat  |  NOEN

Nach der Gründung am 2. September 1976 feierte die Neue Mittelschule Persenbeug am Mittwoch ihr 40-jähriges Jubiläum. Rund 600 Schüler und Eltern kamen zum „Open-Air“-Event.

In den 40 Jahren des Bestehens gab es inklusive dem derzeitigen Schulleiter Herbert Gruber schon vier Direktoren. Vier Gemeinden sind es auch, die zur Schulgemeinschaft gehören. Die Gemeinden Persenbeug, Gottsdorf und Hofamt Priel gründeten die Schule gemeinsam. Marbach und Maria Taferl kamen im Laufe der Zeit dazu.

Aufgrund der optimalen Wetterlage wurde das Schulfest im Freien veranstaltet. Als besondere Attraktion galt dabei die Tanzvorführung der Schüler mit der bereits bekannten Gruppe „Danc ‘In Schools“. Gemeinsam wurde ein Streetdance-Projekt auf die Beine gestellt und den Eltern präsentiert.

Anlässlich des Jubiläums verfassten einige Lehrkräfte zusammen eine Schulchronik. „Auf 50 Seiten findet sich eine gewaltige Sammlung all unserer Highlights und Aktivitäten der letzten 40 Jahre“, berichtet Direktor Herbert Gruber.

Eines dieser Highlights war vor allem die Generalsanierung der Schule in der Zeit von 2011 bis 2013. Die Gesamtkosten beliefen sich dabei auf rund 3,5 Millionen Euro. Besonders lobt der Direktor die Smart-Boards, die dabei eingeführt wurden: „Die Klasse ist quasi ein Kinosaal. Seit der Sanierung ist unsere Schule top ausgestattet.“

Auch ein Highlight für das kommende Jahr steht schon fest: „Wir feiern die Eröffnung unserer Außenanlage ‚Schulhofgestaltung‘“, so Gruber.