Erstellt am 19. Oktober 2015, 16:19

von Walter Fahrnberger

Vereinshaus eröffnet : „Ein schöner Tag für den SVG“. 127 freiwillige Helfer leisteten 6.100 Stunden für den SV Gottsdorf.

 |  NOEN, Walter Fahrnberger

Es ist geschafft. Am Samstag wurde das neue Vereinshaus des SV Gottsdorf-Marbach-Persenbeug offiziell eröffnet – nur zwei Jahre,  nachdem der Grundsatzbeschluss für den Bau gefasst wurde. „Es ist ein schöner Tag für den SV Gottsdorf“, freute sich Präsidentin Christa Kranzl. Dem Verein war bei dem ganztägigen Event auch der Wettergott hold, nachdem es die Tage davor nicht danach ausgesehen hatte.

Auch in den zwei bewegten Jahren der Projektierung und Bauphase, schien für den SVG nicht immer die Sonne. Doch vor allem auch durch die vielen ehrenamtlichen Leistungen konnte das Projekt umgesetzt werden. 6.100 Stunden wurden insgesamt von 127 freiwilligen Helfern erbracht.

Ehrenobmann Stöger war der fleißigste Helfer

Den Löwenanteil davon hat Helmut Stöger, Ehrenobmann und aktueller Obmann-Stellvertreter absolviert. Der Mann für alle Fälle war knapp 1.100 Stunden im Einsatz. Dafür erhielt er den Goldenen Ehrenring des Sportvereins. Es war die einzige Ehrung, die Stöger noch nicht bekommen hatte.

Für den Bau des neuen Vereinshauses wurde das alte Gebäude aus dem Jahr 1961 abgerissen. Dort entstand der Zubau mit 534 m? und einem großzügigen Kantinenbereich, Technikbereich & WC. Der Stelzenbau mit den Kabinen wurde generalsaniert. „Sämtliche Aufträge wurden an heimische Firmen vergeben“, verkündete SVG-Präsidentin Christa Kranzl stolz.

Dabei wurden die budgetierten Kosten von 750.000 Euro eingehalten. Neben den 100.000 Euro von erbrachten Eigen- und Barleistungen des Vereins, wurden 648.000 Euro von Land NÖ, NÖFV und Gemeinde (190.000 Euro) beigesteuert.

„Nach den Hochwässern gab es keine Alternative zum Neubau“, betonte Bürgermeister Manfred Mitmasser. Auch für Sportlandesrätin Petra Bohuslav sind die vom Sportland zur Verfügung gestellten Gelder in Gottsdorf „perfekt eingesetzt“. Gemeinsam mit dem Verband unterstützen wir jährlich 150 Fußballvereine, damit wir einen hohen Standard in Niederösterreich haben“, betonte Bohuslav, die auch die tolle Nachwuchsarbeit beim SV Gottsdorf lobte.

Apropos Nachwuchs: Verbandspräsident Ludwig Binder kündigte an, dass er sich wieder für ein Nachwuchsländerspiel in Gottsdorf starkmachen will.

Binder war aber auch nicht mit leeren Händen gekommen. Er zeichnete Helmut Stöger mit dem Silber-Goldenen Verbandsehrenzeichen aus. Präsidentin Kranzl bekam die Auszeichnung für Sportförderung in Gold.

Beim umfangreichen ganztägigen Programm der Eröffnungsfeier zählte die Autogrammstunde von Kathrin Zettel zu den Höhepunkten.