Erstellt am 06. Oktober 2015, 05:47

von Friedrich Reiner und Gerald Götsch

Rotes Kreuz: Mehr als ein Rettungsdienst. Bezirksstelle Pöggstall blickt auf zehn Jahre Gesundheits- und Sozialdienste zurück.

Anna Neuninger (r.) erhielt das Gemeindewappen in Bronze der Marktgemeinde Pöggstall. Bezirksstellenleiter Leopold Rötzer und Bürgermeisterin Margit Straßhofer gratulierten.  |  NOEN, Gruber Michael
Dass sich das Rote Kreuz nicht nur auf den Rettungsdienst beschränken lässt, bewiesen die Pöggstaller Freiwilligen nicht zuletzt mit der Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen im ehemaligen Haus des Hilfswerkes.

Kürzlich feierte die Bezirksstelle zwei Jubiläen: Die zahlreichen Angebote und Dienstleistungen wurden den Festgästen bei den Feierlichkeiten zu zehn Jahren „Gesundheits- und Sozialdienste“ sowie fünf Jahre „Team-Österreich-Tafel“ präsentiert und vorgestellt.

Einer, der sich maßgeblich für den Erfolg der Bezirksstelle verantwortlich zeigt, ist Leopold Rötzer. Der pensionierte Landesschulinspektor ist seit 1972 Mitglied der Organisation und leitet seit mehr als 25 Jahren die Bezirksstelle. Unter seiner Führung wurden die vielen Angebote in Pöggstall ins Leben gerufen. „Ohne der Mithilfe der anderen wären wir nicht dort, wo wir jetzt stehen“, so Rötzer.

Vor allem die Ehrenamtlichkeit und den RK-Wahlspruch hob Leopold Rötzer an diesem Tag hervor: „Das Leben von Menschen in Not und sozial Schwachen durch die Kraft der Menschlichkeit verbessern.“ Hier unterstrich er, dass das Rote Kreuz weit mehr als den Rettungsdienst ausmacht.

Neuninger und Rötzer ausgezeichnet

Den Freiwilligen zu Ehren kamen vom Landesverband die Fachreferenten des Arbeitsausschusses, Elfriede Wilfinger und Thomas Wallisch zu den Feierlichkeiten, aus der Politik fanden sich unter anderem Landtagsabgeordneter Karl Moser und Pöggstalls Bürgermeisterin Margit Straßhofer ein. „Der Mensch steht bei dir im Vordergrund“, so Moser zum Bezirksstellenleiter.

Für ihre großartigen Leistungen wurde Anna Neuninger vor den Vorhang geholt. Bürgermeisterin Straßhofer überreichte ihr für ihre Verdienste das Gemeindewappen in Bronze. Neuninger leitet seit fünf Jahren die „Team-Österreich-Tafel“. Dabei werden wöchentlich von Mitarbeitern Lebensmittel gesammelt und an Bedürftige weitergegeben. „In diesen fünf Jahren wurden 75 Tonnen Lebensmittel aufgebracht“, so Neuninger.
Bundespräsident ehrt Leopold Rötzer

Aber auch der Bezirksstellenleiter Leopold Rötzer wurde ausgezeichnet. Er erhielt im Landhaus St. Pölten das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich für seine 25 Jahre als Landesschulinspektor. „Es ist schön zu spüren, wenn seine Arbeit honoriert wird“, meint Rötzer zu der Auszeichnung.

Rot Kreuz-Bezirksstelle Pöggstall

  • Mitarbeiter:
    Insgesamt 262 Mitarbeiter. Davon 245 Personen ehrenamtlich, neun Zivildiener und acht Hauptamtliche (einige in Teilbeschäftigung)

  • Die RK-Bezirksstelle Pöggstall bietet folgende Dienstleistungen: 
    Seniorentreff (Seniorencafé), Bewegung zum Wohlfühlen, FloSo (Flotte Sohle), Betreutes Reisen, Betreutes Wohnen, Besuchsdienst, Begleitdienst, Krisenintervention, Sozialbegleitung, Pflegebehelfe, Rufhilfe-Telefon, Essen à la carte, Sauerstoff-Notdienst, Team-Österreich-Tafel.