Erstellt am 28. Oktober 2015, 04:02

Zwei Schwerverletzte: SMS lenkte Fahrer ab. 53-jähriger Wiener krachte mit seinem Wagen am Sonntagnachmittag gegen den Pkw einer 35-jährigen Wienerin.

 |  NOEN

Eine SMS-Nachricht an einen 53-jährigen Wiener während der Fahrt auf der B216 zwischen Würnsdorf und Pöggstall hatte am Sonntagnachmittag verheerende Folgen. Der Wiener kam durch die Ablenkung mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn und krachte dort gegen den Wagen einer 35-jährigen Wienerin. NÖN.at berichtete bereits am Sonntag.

Im Wagen der Wienerin saß auch deren 89-jährige Großmutter. Beide Frauen erlitten bei den Zusammenstoß schwerste Verletzungen. Sie wurden nach der Erstversorgung mit Notarzthubschraubern in die Krankenhäuser St. Pölten und Amstetten geflogen. Der Wiener blieb bei dem Unfall unverletzt.

Bei dem Unfall war ein Großaufgebot von Einsatzkräften im Einsatz: die Wehren Pöggstall, Würnsdorf und Laimbach sowie Rotkreuz-Sanitäter aus Pöggstall und Münichreith-Laimbach.