Erstellt am 09. Dezember 2015, 15:58

von NÖN Redaktion

Schwerer Unfall: Totalsperre der A1. Am Mittwochnachmittag (09.12.2015) wurde die Freiwillige Feuerwehr Ybbs auf die Westautobahn (A1), Fahrtrichtung Wien zwischen Ybbs und Pöchlarn zu einer Menschenrettung nach Verkehrsunfall alarmiert.

 |  NOEN, Einsatzdoku (ED) - Steyrer
Am 09.12.2015, gegen 12:15 Uhr lenkte ein 62jähriger Mann sein Sattelkraftfahrzeug auf der A1 Westautobahn in Fahrtrichtung Wien. Im Bereich Pöchlarn hielt er sein Fahrzeug kurzfristig in einer Pannenbucht an, setzte seine Fahrt danach fort und lenkte den Wagen dabei auf den ersten Fahrstreifen.

Zur gleichen Zeit fuhr ein 32-Jähriger mit seinem Klein-LKW in Richtung Wien wobei er aus bislang unbekannter Ursache ungebremst auf das Hecke des Sattelkraftfahrzeuges auffuhr. Der Lenker wurde dabei in der Fahrerkabine eingeklemmt u. schwer verletzt. Er wurde von der FW mittels Bergewerkzeug aus der Fahrerkabine befreit und vom Rettungshubschrauber C-15 in das Landesklinikum Amstetten verbracht.
Der Lenker des Sattelkraftfahrzeuges setzte seine Fahrt ohne Anzuhaltén fort, konnte im Bereich St. Pölten jedoch angehalten werden u. gab an den Auffahrunfall nicht bemerkt zu haben.

Während der Bergungs- bzw. Aufräumungsarbeiten kam es von 12:30-13:20 Uhr zu einer Totalsperre der A1 - Richtungsfahrbahn Wien zw. Ybbs/D u. Pöchlarn. Darüber hinaus erfolgte bis 13:50 Uhr eine Sperre des 1. u. 2. Fahrstreifen wodurch es zu einer umfangreichen Staubildung kam.


x  |  NOEN, Einsatzdoku (ED) - Steyrer