St. Martin

Erstellt am 29. Juni 2016, 04:52

von Claudia Christ

„Sie geht in Rente“. Mit einer herzlichen Feier wurde die St. Martiner Volksschuldirektorin Helga Reisinger in den Ruhestand verabschiedet.

Direktorin Helga Reisinger umringt von Vizebürgermeisterin Monika Leimhofer, PSI Michaela Stanglauer und Wolfgang Schweiger, Nachfolgerin Christine Gerstl, Lehrerinnen Verena Höningl, Isabella Hellerschmid, Sonja Meyr, Bürgermeister Martin Ritzmaier, Anita Saffertmüller, Sandra Steindl, Susanne Kulhanek und Alexandra Zoidl.  |  NOEN, Christ

Mit dem umgetexteten Reinhard Mey-Lied „Sie geht in Rente“ (Original: „Über den Wolken“) verabschiedeten sich die Volksschüler unter anderem von ihrer beliebten Direktorin Helga Reisinger. Elf Jahre lang leitete Reisinger die Schule und das mit „Hirn, Herz und Hand“, wie Pflichtschulinspektor Wolfgang Schweiger in seiner Dankesrede betonte. Dank und Anerkennung für die Pädagogin, die „jeden Tag gerne in die Schule ging“, gab es auch von Pfarrer Daniel Kostrzycki, Bürgermeister Martin Ritzmaier und Johanna Steinwendner (Sozialdemokratischer Lehrerverein NÖ).

Zu ihren größten Herausforderungen während ihrer Direktorenzeit zählten die Sanierung der Volksschule und die Errichtung der neuen Turnhalle. Aber auch der Schulchor und die Einführung der wöchentlichen „Gesunde Jause“ war ihr ein Anliegen. Reisinger wurde an „ihrem besonderen Tag“ mit einem Ständchen der Lehrer, dem Zwergentheater der Schüler und unzähligen Glückwünschen bedacht.

Da die Leitung der dreiklassigen Schule nicht mehr neu ausgeschrieben wird, übernimmt mit dem neuen Schuljahr die Direktorin der Volksschule Neumarkt, Christine Gerstl, die Funktion. „Ich werde künftig zwei Tage fix in St. Martin sein“, erklärt sie.