Erstellt am 24. November 2015, 03:08

von Elisabeth Schuster

Staatsmeister für Maibock. Ein Staatsmeister-Titel ging bei der "Austrian Beer Challenge 2015" nach Gerolding. Friedrich und Nadine Willach wurden für ihr Bier "Maibock"ausgezeichnet.

 |  NOEN, Paul Plutsch

Seit drei Jahren wird im „Geroldinger Brauhaus“ Bier gebraut. Und das sehr erfolgreich: Der Beweis für die gute Qualität des Bieres holten sich Nadine und Friedrich Willach vergangenen Montag bei der Preisverleihung der „Austrian Beer Challenge“ in Wien ab. Ganze vier Stockerlplätze erhielten die Biere aus Gerolding.

Den Staatsmeistertitel holte der „Maibock“ in der Kategorie „untergäriges Bier“. Platz zwei in derselben Kategorie ging ebenfalls nach Gerolding: Hier wurde der „Festbock“ ausgezeichnet. Weitere zwei Prämierungen gab es in der Kategorie „Kreativbiere“.

Experten verkosteten

„Die Freude ist natürlich sehr groß“, verriet Friedrich Willach. Insgesamt wurden 425 Biere – davon 196 Biere von gewerblichen Brauereien – eingereicht. In 13 Kategorien bewertete eine 50-köpfige Fachjury, bestehend aus Brauer, Biersommeliers und „Beerkeeper“, die Biere. An vier Tischen wurden parallel im Stundentakt zehn bis 15 Biere von sechs Jurymitgliedern blind verkostet und nach Punkteschema bewertet.

Auf die Frage, ob die Biere vom Brauhaus auch nächstes Jahr wieder bei der Staatsmeisterschaft mit dabei sind, antwortete Willach: „Ja, klar.“ Lange ruhen sich die beiden Geroldinger aber nicht auf ihrem Erfolg aus. Denn die nächsten Projekte stehen schon an: Rechtzeitig zur Weihnachtszeit gibt es ein Starkbier mit feinem Geschmack nach Bitterschokolade und Karamell. Die Biere sind auf dem Melker Wochenmarkt sowie im Hofladen der Brauerei erhältlich.