Erstellt am 22. März 2016, 05:04

von Claudia Christ

Syrische Familie zieht in Pfarrhof ein. Eine vierköpfige Familie aus Syrien zieht demnächst in die leer stehenden Räume im Pfarrhof. Gemeinde unterstützt das Vorhaben.

Im Dachgeschoß des Pfarrhofes in Krummnußbaum zieht demnächst eine syrische Flüchtlingsfamilie ein.  |  NOEN, Faltner

Die leer stehenden Räume im Dachgeschoß des Pfarrhauses in Krummnußbaum werden demnächst wieder mit Leben erfüllt: eine Familie aus Syrien mit ihren beiden Kindern wird hier demnächst eine Bleibe finden.

„Vorerst wird nur der Familienvater zu uns kommen, seine Frau und die beiden Töchter im Alter von zwei und fünf Jahren sind derzeit noch in der Türkei. Sie werden erst im Rahmen der Familienzusammenführung in einigen Monaten nachkommen“, erklärt Pfarrassistent Franz Saffertmüller.

Renovierungsarbeiten laufen

Die Räume werden so lange für die Familie zur Verfügung gestellt, bis die wieder für einen Priester benötigt werden. „Derzeit wird die Pfarrwohnung nicht genützt, da unserer Herr Pfarrer Pitzl in seinem privaten Haus wohnt“, so Saffertmüller. Das Erdgeschoß mit Pfarrheim, Pfarrkanzlei, Küche und Büro des Pfarrers stehen weiterhin uneingeschränkt für die Pfarre zur Verfügung.

Derzeit werden die Vorbereitungen für den Einzug getroffen, im Dachgeschoß wird eine gebrauchte Küche eingebaut und das Bad renoviert. Betreut wird die Familie künftig von einem Team, das von Pfarrassistent Franz Saffertmüller und Anna Stoik geleitet wird. Auch die Gemeinde unterstützt das Vorhaben engagiert.

Wann der 35-jährige Familienvater, der derzeit noch in Oberösterreich untergebracht ist, sein neues Quartier beziehen wird, steht derzeit noch nicht fest. „Wir rechnen Anfang April damit“, so Saffertmüller.