Erstellt am 09. Februar 2016, 05:03

von Elisabeth Schuster

Trafikant trotzt der Belegpflicht. Doris und Christian Reiterer geben Rechnungen nur auf Wunsch aus.

Christian und Doris Reiterer in ihrer Trafik in Melk.  |  NOEN, NÖN
„Ich brauche keine Rechnung.“ Diesen Satz hörte Trafikant Christian Reiterer in den vergangenen Wochen zu oft. Deshalb wurde es für den Melker höchste Zeit zu handeln: Er händigt die Bons nur mehr auf Wunsch aus – zugunsten der Umwelt und der Brieftasche.

147 von 169 Belegen liegengelassen

Es war Freitag vergangene Woche am frühen Morgen. Innerhalb von drei Stunden druckte der Trafikant 169 Rechnungen aus. Liegen gelassen wurden 147. „Die Kunden lehnen die Rechnungen ab“, sagt Reiterer.
Mit Konsequenzen haben die Melker Trafikanten nicht zu rechnen. Denn bis 31. März kontrolliert das Finanzamt nicht und verhängt auch keine Strafen. „Diejenigen, die eine Kasse haben, müssen die Bons ausgeben, obwohl es keine Konsequenzen gibt.

Diejenigen ohne Kasse haben bis März, im Extremfall bis Juni Zeit, um sich eine Registrierkassa zu besorgen“, ärgert sich der Melker. Das Unternehmerpaar will solange keine Bons ausgeben, bis sie verwarnt werden.
Vor der Bonpflicht brauchte der Trafikant zwei Kassarollen pro Monat um 89 Cent. Alleine im Jänner waren es aber 22 Rollen.