Erstellt am 17. Juni 2016, 05:00

von Walter Fahrnberger

Verein „Unser Melk“: Ehrenamt nimmt Formen an. Freiwilligenarbeit wird von Trio im Hintergrund organisiert und koordiniert.

Während Sigrid Brandl das Ehrenamt in Melk nach außen vertritt, wollen Richard Scheiner, August Grubhofer und Gottfried Müllschitzky im Hintergrund agieren. Das Trio gründete dafür den Verein »Unser Melk«, die Plattform für Bürger für das Ehrenamt in der Stadt.  |  NOEN, Walter Fahrnberger
Es ist eine wesentliche Säule im Sparprogramm „Stadt Melk hat Zukunft“ – das Ehrenamt. Um sich das Geld für verschiedene Dienste zu sparen, sollen Freiwillige diese Aufgaben übernehmen. Somit will die Stadt den angespannten Finanzhaushalt sanieren.

"Kräfte dorthin bündeln, wo sie fehlen"

Ein Plan, der nun konkreter wird. Vor Kurzem wurde der Verein „Unser Melk“ von den ehemaligen Schuldirektoren Gottfried Müllschitzky, August Grubhofer sowie von Sozialarbeiter Richard Scheiner gegründet. „Wir sind die Freiwilligen, die Freiwillige koordinieren und Kräfte dort bündeln, wo sie fehlen“, sagt Gottfried Müllschitzky.

Darüber hinaus wollen die drei Männer vor allem Projekte für Melk im Bereich Integration und Hilfe für Flüchtlinge entwickeln. „Auch die Organisation der Nachmittagsbetreuung soll mit dem Verein verknüpft werden“, ergänzt Grubhofer.

Dafür wird jetzt eine Bedarfserhebung durchgeführt. „Wir wollen in verschiedenen Bereichen einen Beitrag leisten, damit Melk gut funktioniert“ betont Müllschitzky. Das Trio legt großen Wert darauf, überparteilich zu agieren. Müllschitzky, Grubhofer und Scheiner sind begeisterte, aber auch kritische Melker, die für das Ehrenamt im Hintergrund arbeiten wollen. Das Gesicht nach außen ist Sigrid Brandl. Sie betreut das Bürgercenter „Ehrenamt“ und die Datenbank, wo über die Homepage (www.stadt-melk.at) drei Dienste angeboten werden:
  • Ich brauche Hilfe von Freiwilligen.
  • Ich habe Zeit und kann meine Hilfe anbieten.
  • Ich habe Materielles anzubieten. Sozusagen ein „Willhaben“ auf kommunaler Ebene.

Wichtig: Alle Ehrenamtlichen sind über die Stadt haftpflicht- und unfallversichert. Direkte Informationen sind bei Sigrid Brandl von Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr, im Rathaus (nach dem Eingang rechts) möglich. 0676/844 715 101 bzw. per E-Mail: ehrenamt@stadt-melk.at