Erstellt am 23. September 2015, 06:32

von Elisabeth Schuster

Verstärkung im Team. Ab 1. Oktober ist Hannelore Mayrhofer für die Produktionsleitung der Sommerspiele und für Wachau in Echtzeit verantwortlich.

Die 40-jährige Hannelore Mayrhofer arbeitet künftig bei der Wachau-Kultur-Melk.  |  NOEN, privat

Ein neues Gesicht gibt es ab 1. Oktober bei der Wachau-Kultur-Melk. Hannelore Mayrhofer heißt die neue Produktionsleiterin für die Sommerspiele Melk und für die Wachau in Echtzeit.

Die künstlerischen Leiter – Alexander Hauer und Ursula Strauss –bleiben unverändert. „Ich werde im Hintergrund tätig sein und alles koordinieren“, so die 40-jährige Loosdorferin. Ihre Leidenschaft für Kunst und Kultur kann Mayerhofer nun in ihrem neuen Beruf voll und ganz ausüben: Denn sie ist nicht nur begeisterte Laien-Theaterspielerin, sondern studiert auch am Konservatorium für Kirchenmusik in St. Pölten.

"Hannelore ist die ideale Besetzung"

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Hannelore Mayrhofer eine Mitarbeiterin gewonnen haben, die sowohl langjährige Erfahrung in der Organisation von Großevents als auch soziale Kompetenz mitbringt. So wird es ihr mit Sicherheit gelingen, den für uns so wichtigen Spagat zwischen Künstlern, Besuchern und den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu vollziehen“, sagt Geschäftsführerin der Wachau Kultur Melk, Elisabeth Weigand. Und auch Alexander Hauer ist begeistert von der Loosdorferin: „Ich habe schon oft mit Hannelore zusammengearbeitet. Sie ist die ideale Besetzung. Und, dass sie aus der Region stammt, freut mich umso mehr.“