Erstellt am 01. März 2016, 02:04

von Claudia Christ

Wechsel an der Spitze des Gerichtes. Der Vorsteher des Melker Bezirksgerichtes Herbert Studenik geht mit April in Pension, ihm folgt Alain Theuerl aus dem Bezirk Lilienfeld nach

 |  NOEN, zVg

Gerichtsvorsteher Studenik geht mit April in Pension. Nachfolger kommt aus Lilienfeld. Nach mehr als 15 Jahren als Gerichtsvorsteher des Bezirksgerichtes Melk verabschiedet sich Herbert Studenik mit 1. April in den wohlverdienten Ruhestand.„Begonnen habe ich im September 1980 hier in Melk, das ist lange her“, blickt der 63-Jährige zurück.

Sein Nachfolger kommt aus dem Bezirk Lilienfeld: Alain Theuerl wird übernehmen. „Nach mehr als zehn Jahren Tätigkeit in Lilienfeld fällt mir der Abschied nicht leicht, ich freue mich aber auf die neuen Aufgaben“, sagt Alain Theuerl, der seit Herbst 2005 Richter in Lilienfeld ist. Nun zieht es den 45-jährigen Vorsteher des Bezirksgerichtes Lilienfeld nach Melk.