Erstellt am 16. Oktober 2015, 05:02

Polizei ist fit am Wasser. Die Schüler der Ybbser Polizeischule wurden zu Rettungsschwimmern ausgebildet.

Sie schlossen vor Kurzem ihre Rettungsschwimmer-Ausbildung ab: Rettungsschwimmlehrer Christian Plank sowie die Kursteilnehmer des NPGA 23/14-N Sabrina Spiegl, Alexandra Rammer, Julia Weber, Timon Humpel, Alexander Mocharitsch und Niklas Singer.  |  NOEN, privat

Die Polizeischüler vom Bildungszentrum der Sicherheitsexekutive NÖ in Ybbs haben seit Sommer in Kooperation mit der Österreichischen Wasserrettung (ÖWR) und dem Roten Kreuz Rettungsschwimmausbildungen absolviert.

An jedem dieser Ausbildungstage nahm jeweils ein Lehrgang teil. Koordiniert und geplant wurden diese Tage von beiden Organisationseinheiten. Verantwortlich vonseiten des Innenministeriums waren die Rettungsschwimmlehrer des BZS Ybbs, Paul Leberzipf und Walter Maier. Nach den Theorieteilen ging es zum praktischen Teil der Ausbildung, wobei in vier Stationen gearbeitet wurde. Die Bootsbergung stand dabei ebenso am Programm wie das Streckenschwimmen auf der Donau bis zur Ybbs-Mündung mit anschließender Personensuche.

Besonders zu erwähnen ist dabei, dass alle ÖWR-Mitglieder rund um Alfred Elias ihre Leistungen unentgeltlich und in ihrer Freizeit zur Verfügung stellten. Auch die Verpflegung wurde an allen fünf Übungstagen zu 100% von den freiwilligen Helfern der ÖWR und des ÖRK abgedeckt.