Zillingtal

Erstellt am 02. August 2016, 05:00

von Lisa - Maria Reithner

Celtic Warrior: Ein Lauf nur für die härtesten Athleten. Thomas und Sabine Gastecker absolvierten den Celtic Warrior und holen sich bei dem Dirtrun beide den zweiten Platz.

Mit neun ganzen Runden erkämpfte sich Thomas Gastecker den zweiten Rang.  |  privat

Dieses Wochenende liefen zwei Läufer des Lauf Trias HSV Melk beim Celtic Warrior in Zillingtal mit. Eine Runde von 1500 Metern musste in drei Stunden so oft wie möglich absolviert werden, wobei sich auf der Strecke 15 Hindernisse befanden. Als Herausforderung galt es unter anderem zwei und drei Meter hohe Wände zu überqueren, durch Autos zu klettern, durch einen See zu schwimmen und auch eine 100 Meter lange Strecke zu robben.

Beim Start des Laufes musste ein 15 kg schwerer Sandsack auf eine Strecke von 1000 Meter mitgetragen werden. Thomas Gastecker konnte diese Runde am schnellsten absolvieren. Nach der zweiten Runde übernahm der Sieger Lukas Lechner die Führung. Thomas Gastecker konnte in der letzten Runde bis auf 38 Sekunden auf ihn aufschließen, ihn zu überholen, gelang ihm nicht.

Mit neun absolvierten Runden und einer durchschnittlichen Rundenzeit von 20,20 Minuten erreichte Thomas Gastecker als zweiter das Ziel. Auch seine Frau Sabine Gastecker wurde bei den Damen die Zweitbeste. Sie lag bis zur vierten Runde in Führung und wurde dann von Gabriele Ecker überholt. Mit einer Durchschnittsrundenzeit von 27,57 Minuten und sieben absolvierten Runden lief sie als zweite Dame über die Zielline.

Sabine Gastecker lief sieben Runden. Sie schaffte es als zweite Frau durchs Ziel.  |  privat