Erstellt am 22. Mai 2016, 08:05

von Michael Pfabigan

Abend mit Gänsehautfeeling in Gaubitsch. Am 21. Mai feierte die Bühne Aktiv in ihrem Theater AkZent Premiere mit Peter Turrinis „Die Liebe in Madagaskar“.

 |  NOEN, Michael Pfabigan
Wie viel Spannung können zwei Schauspieler mit einer Handvoll Nebenrollen aufbauen? Viel. Die Bühne Aktiv tritt den Beweis an: Am 21. Mai hatte sie mit Peter Turrinis „Die Liebe in Madagaskar“ vor vollem Haus im Theater AkZent umjubelte Premiere.

Gerlinde Hölzl und Franz Hofbauer sind die Stars des Abends. Gut, das hat einerseits das Stück so an sich. Turrini, er wird eine Vorstellung diese Woche besuchen, schrieb die Nebenrollen als Karikaturen ihrer selbst: Überzeichnet, kurios, übersteigert, lachhaft. Und ausgezeichnet dargestellt vom Ensemble der Bühne Aktiv.
Und Hölzl und Hofbauer? Sie zeigen, wie eng die Gefühle himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt nebeneinander liegen können. Ausgezeichnet!

Fazit des Abends: Absolut sehenswerter Abend mit streckenweisem Gänsehautfeeling.
Mehr finden Sie in der nächsten Mistelbacher NÖN.



Weitere Vorstellungen: 26. 5. (17 Uhr), 27. und 28. Mai (19.30 Uhr), 4. Juni (19.30 Uhr), 5.6. (17 Uhr) im Theater AkZent
 
Kartenreservierungen: tägl. 18 - 20 Uhr unter 0664 372 9 546 oder auf www.kultur-gaubitsch.at