Erstellt am 05. Juli 2016, 09:06

von Michael Pfabigan

Lange Tafel in der Kellergasse. Weiß gedeckte Tafel in der Ketzelsdorfer Kellergasse „Alte Geringen“, ein stimmungsvoller Sonnenuntergang, beste Weine der Weingüter Hugl-Wimmer und Gut Kellerstöckl Schuckert und Genüsse aus der Küche des Neunläuf: Das Tafeln mit „Blick ins Dreiländereck“ gelang bestens.

Die Winzer Carmen und Horst Schuckert, Sylvia und Martin Hugl und Neunläuf-Wirt Roland Krammer verwöhnten ihre Gäste an einem warmen Sommerabend mit Kohlrabisuppe mit gerösteten Eierschwammerln, Fischravioli und einem „Duett vom Rind und Kalb mit Lauchpüree und Schmorparadeiser“ und den besten Weinen aus den Kellern der beiden Weingütern.

Bevor es aber die kulinarischen Genüsse gab, wurden die über hundert Gäste der Tafel mit dem Traktor vom Weingut Hugl-Wimmer in die Kellergasse „Alte Geringen“ gefahren - das Weinviertel wurde so auf ungewohnte Weise erlebbar.

Unter den Gästen: Wirtschaftskammer-Bezirksstellenleiter Klaus Kaweczka und FPÖ-Bezirksobmann Michael Bernard.