Erstellt am 03. Oktober 2017, 14:15

Partnerfeuerwehren und Freunde seit 40 Jahren. Die Florianis aus Ameis und Furtwangen sind seit Jahren verbunden. Alles begann damit, dass die Ameiser auf der Suche nach neuen Herausforderungen waren.

Eigentlich war es überschäumender Tatendrang gewesen, wie der aktuelle Ameiser FF-Kommandant Johann Steyrer über den Beginn der FF-Partnerschaft mit der deutschen Feuerwehr aus Furtwangen im Schwarzwald erzählt.

Sämtliche Leistungsbewerbe habe man vor 40 Jahren schon absolviert und alles inklusive Gold erreicht. So hatten sich die Kameraden neue Herausforderungen erhofft. Der damalige Ameiser FF-Kommandant Rudolf Lenk habe dann auswärtige Bewerbe vorgeschlagen. So war man auf die Feuerwehr im Schwarzwald gekommen. „Keiner hatte beim ersten Besuch gedacht, dass es so lange halten würde“, erinnerte sich Steyrer. Denn bald wurde aus der Pflicht persönliche Freundschaft. Was keinen wundert, sei doch Ameis für Kameradschaft und Zusammenhalt bekannt, betonten Bezirkskommandant-Stellvertreter Markus Schuster und VP-Landtagsabgeordneter Manfred Schulz.

Mit dem Jubiläum der Partnerschaft wurde auch der 25. Geburtstag der Jugendfeuerwehr gefeiert. Sie wurde vor 25 Jahren vom damaligen Kommandanten Josef Schodl ins Leben gerufen und seither intensiv gepflegt. Eine Notwendigkeit für den Fortbestand einer Feuerwehr, betonte Markus Schuster und bedankte sich bei den aktuellen Jugendleitern Anna Wraneschitz und Dieter Neydharth.

Der Festakt vor dem Ameiser Dorfwiazhaus wurde natürlich von einem mehrtägigen Besuch der Freunde aus dem Schwarzwald inklusive intensivem Unterhaltungsprogramm und einer Festmesse mit Frühschoppen umrahmt.