Erstellt am 11. April 2017, 14:04

von Michael Pfabigan

Detektor, Labor & Drohnen. Die tschechische Grenzpolizei ist mittlerweile besser ausgerüstet als die heimische Polizei.

Wie ist die tschechische Polizei ausgerüstet? Das präsentierte die tschechische Grenzpolizei in der Vorwoche am Grenzübergang Drasenhofen/Mikulov dem Landtagspräsidenten Gerhard Karner und dem Landespolizeidirektor Franz Prucher.

„Da sind uns die Kollegen voraus“, attestierte Prucher nicht ganz ohne Neid: Denn vorgestellt wurden eine Überwachungsdrohne, ein Quad zum Verfolgen Flüchtender, ein Herzfrequenzdetektor, mit dem überprüft werden kann, ob sich Personen auf der Ladefläche von Lkws befinden, ohne diese zu öffnen, und ein mit Radar ausgestatteter VW Passat, der sowohl Bewegtbilder als auch Fotos machen kann.
„Das ist noch das alte Modell“, weiß der südmährische Landespolizeikommandant Leos Trzil: Künftig seien die tschechischen Polizisten mit einem PS-starken Skoda Octavia unterwegs.

Um an den Grenzen den Strom der Reisenden besser kontrollieren zu können, haben die tschechischen Grenzpolizisten ein mobiles Labor zur Verfügung: Unter dem Mikroskop können Reisedokumente auf ihre Gültigkeit untersucht werden, mittels Abgleich mit einer Datenbank und dem Einlesen der biometrischen Daten des Kontrollierten via Handy-App ist für die Beamten binnen Minuten klar, ob auch die richtige Person das Dokument vorweist.

Auch österreichische Polizisten profitieren

Von diesen Möglichkeiten profitieren auch die österreichischen Polizisten: Denn am ehemaligen Grenzübergang Drasenhofen/Mikulov machen sie gemeinsam als gemischte Streife Dienst: „Das ist ein eingespieltes System, das gut funktioniert“, weiß Landespolizeipräsident Franz Prucher. Über den kurzen, direkten Kontakt würden da heute Fälle rasch abgeklärt, für die es vor Jahren noch umständliche Konsultationen geben musste.

„Die Tschechen sind uns auch voraus, wenn es um die lückenlose Überwachung des Autobahnnetzes geht“, sagt Prucher: „Dank dieser Möglichkeit konnte schon so mancher Autodiebstahl geklärt werden!“ Das würde er sich auch auf heimischen Autobahnen wünschen.
Warum sind die Tschechen mittlerweile besser ausgerüstet als die heimische Grenzpolizei? „Wir haben unsere Aufrüstung früher begonnen“, sagt ein Polizist: „Deshalb haben wir noch die ältere Technik.“ Was kommen kann/soll? Man werde sehen, sagt der Polizeioffizier.