Laa an der Thaya

Erstellt am 13. Juli 2016, 05:00

von Ingrid Fröschl-Wendt

„Wo fließt das Geld hin?“. Aus den angenommenen 450.000 Euro sind bereits 800.000 Euro geworden, die die Gemeinde für die Sanierung der Laaer Wasserburg in die Hand nehmen musste.

Die Sanierung der Burg sorgt im Gemeinderat für Diskussionsstoff.  |  NOEN

Im Rahmen der jüngsten Gemeinderatssitzung beantragte ÖVP-Finanzstadtrat Roman Neigenfind zur Sanierung der Laaer Wasserburg die Aufnahme eines neuen Darlehens in der Höhe von 450.000 Euro über eine Laufzeit von 15 Jahren.

Zins: "Wie viel wurde bereits  wirklich ausgegeben?"

Für ProLaa-Stadträtin Isabella Zins war die Darlehensaufnahme aber keine Selbstverständlichkeit: „Zuerst war nur von Ausgaben der Stadt in der Höhe von 450.000 Euro die Rede. Nun sind es schon insgesamt 850.000 Euro. Wir möchten wissen, wie viel wirklich schon für die Burg ausgegeben wurde!“

Diese Wortmeldung entfachte eine Diskussion zwischen Zins und Neigenfind, die sich um die Frage drehte, in welcher Sitzung ein derartiger Informationsfluss hätte stattfinden sollen. Also rechnete der Finanzstadtrat in der Gemeinderatssitzung vor: „In der ursprünglichen Planung von 2012 waren 1.250.000 Euro veranschlagt, unser Anteil wurde mit 450.000 Euro angenommen.“ Die tatsächlichen Ausgaben für Laa würden derzeit aber bereits bei 800.000 Euro liegen, so Neigenfind. „Da eine Änderung der Landesförderung nicht möglich ist, werden wir diese Kosten decken müssen.“

Ribisch: "Vieles ergab sich im Zuge der Renovierung"

Bürgermeisterin Brigitte Ribisch (ÖVP) erklärte: „Viele Arbeiten ergaben sich leider erst im Zuge der Renovierung. Jeder, der schon einmal ein altes Haus renoviert hat, kennt das.“

FPÖ-Gemeinderat Manfred Steiner war das nach wie vor zu undurchsichtig: „Wir nehmen da immer so viel Geld auf und wissen gar nicht, wohin das Geld fließt.“ Das wollte Neigenfind nicht auf sich sitzen lassen: „Alle diese Ausgaben fußen auf Gemeinderatsbeschlüssen. Sie sind also allen bekannt!“

Schließlich wurde über den Darlehensantrag abgestimmt, der von allen Parteien einstimmig angenommen wurde.

Umfrage beendet

  • Laa: Mehr Geld für die Burgsanierung?