Erstellt am 16. April 2016, 05:04

von Michael Pfabigan

Deutschunterricht für Flüchtlinge: Kurse werden gestürmt. 111 Asylwerber erlernen von 36 freiwilligen Lehrern unentgeltlich die Grundzüge des Deutschen.

Deutschunterricht für Flüchtlinge: Insgesamt 111 Asylwerber werden in Mistelbach von 36 Freiwilligen unterrichtet. Klassen gibt es im BORG, im Poly und in der ehemaligen Ebendorfer Schule.  |  NOEN, zVg

111 Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak, dem Iran, Afghanistan, Tschetschenien und dem Kosovo besuchen derzeit die von der Bewegung Mitmensch organisierten, kostenlosen Deutschkurse, unterrichtet wird im BORG sowie in der Polytechnischen Schule.

Und auch in der ehemaligen Ebendorfer Schule wurde eine Klasse eingerichtet.
„Die Bewegung Mitmensch Weinviertel hat ihr Gratis-Deutschkursprojekt schon im Jänner 2012 gestartet“, erzählt Margit Krömer, Koordinatorin der Deutschkurse:

„Seit mit dem Flüchtlingsstrom ab Sommer 2015 auch in Mistelbach Asylwerber aufgenommen wurden, haben wir unser Angebot ausgebaut!“ Noch im Herbst, lange bevor die beiden Großquartiere in Lanzendorf und die Containersiedlung beim Landesklinikum befüllt wurden, fanden sich 40 Freiwillige, die bereit waren, Flüchtlingen Deutschunterricht zu geben.

Derzeit unterrichten insgesamt 36 Freiwillige regelmäßig in den sechs Lerngruppen in der Stadt, in Spannberg, Großkrut und Wilfersdorf, die Kurse finden an fünf Tagen in der Woche statt. Neue Lehrer sind jederzeit herzlich willkommen.


Kontakt

  bewegung.mitmensch@gmx.at   oder auf Facebook  <strong>www.facebook.com/</strong><strong>bewegungmitmensch.at</strong>