Niederleis

Erstellt am 26. Juni 2016, 09:47

Niederleiser "Piraten" feierten den Schulschluss. Die Bühne, ein Piratenschiff. Die Niederleiser Piraten feierten das Schulfest und praktisch schon Schulschluss.

Die Niederleiser „Piraten“ feierten das Schulfest vor den Ferien. Die Bühne als Piratenschiff und die Kids samt Lehrern als Piraten gekleidet, boten ein buntes Bild und sorgten für gute Stimmung im Pfarrgarten.

Der Elternverein sorgte für die Bewirtung der vielen Gäste. Eltern und Großeltern fanden trotz der enormen Hitze unter den Sonnenschirmen das Schulfest sehr gelungen, das zeigte der Szenenapplaus für die Schüler. Bei dem Event wird immer Bilanz des Jahres gezogen.

Die Schüler bekommen ihre Schwimmabzeichen, werden für sportliche Erfolge vor den Vorhang gebeten und auch die Radfahrprüfung und der Malwettbewerb wurden finalisiert und die Urkunden vor Publikum übergeben.

Diesmal drehte sich alles um die Piraten. Schulleiterin Dagmar Gruber verteilte Urkunden und Süßigkeiten, Raika-Direktor Kurt Sommer Rucksäcke für die Gewinner des Malwettbewerbes.

Schulabgänger und die eintretenden Kids wurden vorgestellt. Anschließend rief der frühere Direktor Gottfried Kitzler zum Ballonstart: Bunte Ballons mit Namenskärtchen wurden auf die Reise geschickt. Jetzt warten die Kids, ob eine Antwort von irgendwo zurückkommt.

Rührend auch der Abschied von Marlis Fellner, die für alle Lehrerinnen einen Feldblumenstrauß gemacht hatte. Auch Lehrerin Silvia Piringer war zu Tränen gerührt, als sie von den Kindern in Richtung Ladendorf verabschiedet wurde.