Stronsdorf

Erstellt am 12. August 2017, 21:14

Voller Einsatz für Feuerwehr nach Motorradunfall. Samstagmittag war zwischen Eichenbrunn und Stronegg ein Motorrad mit zwei Personen von der Fahrbahn abgekommen und über die Böschung in den Wald gestürzt.

FF Stronsdorf

Beim Eintreffen der Feuerwehr waren zwei Fahrzeuge des Roten Kreuzes und der Rettungshubschrauber mit dem Notarzt bereits vor Ort und versorgten die Verletzten.

Die Beifahrerin konnte selbständig ins Rettungsauto steigen, wo sie versorgt wurde. Nachdem der schwerer verletzte Lenker von den Rettungssanitätern erstversorgt und transportbereit gemacht war, wurde er von der Feuerwehr und mit Hilfe von Sanitätern über die etwa zehn Meter hohe Böschung gebracht und in den Rettungswagen verfrachtet, welcher den Verletzten zum Hubschrauber brachte.

Unter Verwendung der Seilwinde konnte das Motorrad geborgen und am Bauhof sicher verwahrt werden. Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn.