Erstellt am 06. April 2016, 12:04

von Michael Pfabigan

Einbrüche in Schulen. Zwei Täter brachen in Neue Mittelschule und Volksschule ein, der angerichtete Schaden übersteigt den Wert der Beute.

 |  NOEN, www.BilderBox.com

Schwere Schäden hinterließen Einbrecher in der Neuen Mittelschule Widhalmstraße in der Vorwoche. Die Volksschule kam hingegen glimpflich davon.

Safe aus Betonmauer gerissen

In der Nacht zum Ostersamstag brachen vorerst unbekannte Täter eine Außentür auf und gelangten so ins Gebäude. „Die haben sich dann Tür für Tür in der Schule weitergehantelt und entsprechend großen Schaden angerichtet“, berichtet Schuldirektor Ewald Kühnert: Insgesamt 15 Türen wurden zerstört, teilweise wurde nur das Schloss abgedreht, teilweise ist das ganze Türblatt kaputt. Die Beute: Turnbekleidung und Bargeld. Letzteres war in einem in der Wand verschraubten Safe: „Den haben sie einfach aus der Betonmauer gerissen und mitgenommen“, sagt Kühnert: „Der Schaden ist weit höher als die Beute!“

Einige Tage später - am Donnerstag, 31. März - versuchten es vermutlich dieselben Täter auch in der Volksschule Wolkersdorf: Sie hebelten das Fenster in einer Klasse aus und gelangten so in die Schule. In der Aula ging dann die Alarmanlage los - der Bereich ist mit einem Bewegungssensor gesichert. Die Täter brachen trotzdem die Direktion auf, durchsuchten alle Kästen und flüchteten dann über ein Fenster im Lehrerzimmer.

Täter ließen Beute zurück

„Die haben nicht mal die Zeit gehabt, ihre Beute mitzunehmen“, erzählt Direktorin Karin Vicena: In einem Sack hatten die Täter ihre Beute verstaut, unter anderem eine Kassa mit Bargeld. Auf der überstürzten Flucht ließen sie das aber fallen. „Dank der Alarmanlage sind wir glimpflich davongekommen“, sagt Vicena. Warum hat die Volksschule eine Alarmanlage? „Bei uns wurde vor Jahren schon einmal eingebrochen, damals wurde beschlossen, dass wir uns eine Alarmanlage zulegen. Und das war gut so!“

Mittlerweile konnte ein Täter gefasst werden, nach dem Zweiten wird noch gefahndet. Details will die Polizei aus ermittlungstechnischen Gründen nicht bekannt geben.