Erstellt am 27. Mai 2016, 05:04

Englisches Flair. Schaugarten-Tage: Haimo und Martina Ungersböck öffnen seit neun Jahren ihren Schaugarten für Besucher und wollen Ideen geben.

Das Gartenparadies ihres Schaugartens in Ebendorf bietet für Haimo Ungersböck und seine Frau Martina Ungersböck-Jäger den idealen Ausgleich zu ihrem Berufsleben.  |  NOEN, Julia Markon

"Das Gärtnern liegt in meinen Genen", meint Haimo Ungersböck, der an der Sonderschule in Mistelbach unterrichtet: „Mein Garten ist ein wunderbarer Ausgleich zu meinem Beruf und ich liebe Pflanzen, die nur kurz blühen, weil sich dadurch das Gartenbild ständig verändert.“

Den Garten hat der leidenschaftliche Hobbygärtner selbst geplant und angelegt, einen Schaugarten wollte er eigentlich nie daraus machen. „Unser Garten hat alle Kriterien für die Auszeichnung ‚Natur im Garten‘ erfüllt, und als diese überprüft wurden, wurde uns vorgeschlagen einen Schaugarten daraus zu machen.

Im Sommer werden die Pflanzen jedoch einige Wochen lang nicht gegossen, da wir dann auf Reisen sind, um Pflanzenwissen und Accessoires für den Garten zu sammeln.“

Der Schaugarten hat etwa zwölf Mal im Jahr geöffnet, nach Voranmeldung sogar für Einzelpersonen. Auch als Kulisse für Hochzeitsfotos wird der Garten sehr gerne genutzt.

Am 4. und 5. Juni sind wieder die Weinviertler Schaugartentage, deren Initiator auch die Familie Ungersböck ist.

Zahlreiche Schaugärten der Umgebung werden an diesen Tagen geöffnet haben, damit Besucher mit einer längeren Anreise auch gleich mehrere Gärten an einem Tag bewundern können. Am 23. Juni findet dann ein Rosenseminar im Schaugarten statt.

Kommenden Sonntag, am 29. Mai findet von 14 – 19 Uhr ein umfangreiches Kulturprogramm statt, das ganz im Zeichen Englands und Irlands steht.

Die Speisen und Getränke werden an diesem Tag auf England abgestimmt sein, untermalt wird das Ganze von irischen Folksongs. „Wir möchten die Illusion eines englischen Gartens erschaffen – nur bitte ohne englisches Wetter“, meint Martina Ungersböck-Jäger augenzwinkernd.
 


Der Schaugarten

Der Schaugarten der Familie Ungersböck lockt immer wieder zahlreiche Natur- und Gartenliebhaber an. Auf 2000 m² findet man eine Pflanzenvielfalt, die von verschiedensten Rosenarten über Grünpflanzen bis hin zu Bambusarten reicht, versteckte Teiche, kunstvolle Windspiele, liebevoll platzierte Accessoires und ein kleines Café, wo Kaffee und Kuchen angeboten wird.

Nicht nur die wunderschönen Blumen lassen die Herzen höherschlagen, auch liebevoll angelegte Themenwege und der Badeteich sind besondere Hingucker.

Schautag: England

29. Mai, 14 – 19 Uhr
15 Uhr: Keltische Gitarrenklänge von Haimo Ungersböck
16 Uhr: Irische Folksongs von Doris Wimmer
Infos: www.landhausgarten.at