Mistelbach

Erstellt am 28. Juni 2016, 10:17

von Werner Kraus

Cäcilien-Glocke läutete erstmals. Pfarrjubiläum | Die Erdberger bekamen die zweitgrößte Glocke in ihrem Geläute.

300 Jahre Pfarre Erdberg, die Weihe der Jubiläumsglocke und das goldene Priesterjubiläum von Aushilfspriester Bruno Layr wurden am Sonntag, den 26. Juni im Rahmen des Pfarrfestes gefeiert.

Die Erdberger trafen sich beim Dorfstadl, wo bereits die geschmückte Glocke auf den Zug zur Kirche wartete. Die Glocke wiegt 255 Kilo und ist im Erdberger Geläute die zweitgrößte Glocke mit dem Ton cis-des.

Pfarrgemeinderat Johannes Reim konnte auch Stadtrat Josef Fürst, Ortsvorsteher Johann Wirrer und Gemeinderat Jochen Glanznig begrüßen. Hauptzelebrant war Weihbischof Stephan Turnovszky, der beim Dankgottesdienst in der Pfarrkirche Pfarrmoderator Josef für seine zehnjährige Arbeit im Pfarrverband dankte und auch Bruno Layr zu seinem goldenen Priesterjubiläum gratulierte.

Bruno Layr kommt schon seit Langem zu Ostern nach Erdberg. Für diese Seelsorgearbeit schenkte ihm der Pfarrgemeinderat eine Torte und eine Ikone. Die der heiligen Cäcilia geweihte Glocke wurde vom Weihbischof gesegnet und mit Chrisamöl gesalbt, bevor sie fünf Mal angeschlagen und dann in den neuen Glockenstuhl aufgezogen wurde. Glockenpatin ist Anna Reim.

Während im Glockenstuhl an der Montage gearbeitet wurde, konnten sich die Erdberger im Dorfstadl stärken. Um 15 Uhr war es dann so weit: Erstmals erklang die neue Jubiläumsglocke. Danach folgten einzeln die anderen drei großen Glocken und dann ein gemeinsames großes Geläute. Die Besucher waren vom tollen Klang des Erdberger Geläutes begeistert.