Erstellt am 19. März 2016, 05:04

von Benjamin Schlöglhofer

Es weht frischer Wind. Sarah Ritzerow übernahm den Verein "Region um Wolkersdorf", neue Projekte werden schon angedacht.

Neue Geschäftsführerin für die Kleinregion: Veronika Strobel räumte den Sessel, Bürgermeisterin und Regionsobfrau Anna Steindl freut sich über Sarah Ritzerow als Verstärkung.  |  NOEN, Michael Pfabigan

"An der Tür steht noch der Name meiner Vorgängerin", meint Sarah Ritzerow und lacht. Sie hat ihren neuen Arbeitsplatz als Geschäftsführerin des Vereins „Region um Wolkersdorf“ erst vor wenigen Wochen bezogen. Die Vorgängerin Veronika Strobel wollte aus Karrieregründen eine Veränderung.

Die gebürtige Luxemburgerin ist in Wolkersdorf seit 1.1.2016 auch Gemeinderätin. Auf die Frage, warum die Wahl auf Ritzerow fiel, antwortet Bürgermeisterin Anna Steindl, die auch Obfrau des Vereins ist: „Ich kenne sie schon lange und schätze sie sehr.“ Wichtig ist den beiden Frauen vor allem, dass die Arbeit in der Gruppe ohne Störungen weitergeht.

Nachmittagsbetreuung für Schüler als Anliegen

Erste Ideen für Projekte in der Kleinregion hat die neue Geschäftsführerin bereits. Ihr ist es ein Anliegen, dass Nachmittagsbetreuung für Schüler auch in den Osterferien flächendeckend angeboten wird. Diese Möglichkeit ist zur Zeit nicht in allen Gemeinden gegeben. Ihr Lösungsvorschlag: „Man könnte einige Standorte öffnen, die Kinder einsammeln und dort hinbringen.“ Realisieren ließe sich dies am besten über den Verein „Region um Wolkersdorf“, weil dort alle Betroffenen zusammenkommen.

Langfristig steht die Region vor vielen Herausforderungen, in denen Zusammenarbeit essenziell ist. Kontrolliertes Wachstum sei wichtig, meint Bürgermeisterin Steindl: „Das fängt beim Erschließen von Baugründen an.“ Auch die Integration der zuziehenden Bevölkerung könne über den Verein gefördert werden.

Sarah Ritzerow ist vorerst mit dem Organisieren der laufenden Projekte ausgelastet, etwa mit dem Kräuterlehrlingskurs. An einem Nachmittag lernt man Kräuter aus der Region und deren heilenden Kräfte kennen und weiters, zu welchen Produkten man diese verarbeiten kann.

Die neue Geschäftsführerin freut sich schon auf das zur Tradition gewordene Regionsfest mit kulinarischen Schmankerln und Kinderprogramm, das am 2. Oktober im Himmelkeller in Kronberg stattfindet.


Im Detail: Region um Wolkersdorf

Der Verein wurde 2005 gegründet.

Mitgliedsgemeinden: Großebersdorf, Hochleithen, Kreuttal, Kreuzstetten, Ulrichskirchen-Schleinbach, Wolkersdorf, Bockfließ, Pillichsdorf und Großengersdorf.

Ziel des Vereins ist die Förderung der regionalen Identität, der Wirtschaft und Landwirtschaft, des Tourismus und der Kultur.

Infos:  www.regionumwolkersdorf.at oder via Facebook: „Verein Region um Wolkersdorf“.


Zur Person: Sarah Ritzerow

Familie: verheiratet, drei Kinder

Geboren: 1977 in Luxemburg

Wohnort: Wolkersdorf

Beruf: ausgebildete Waldpädagogin, Gemeinderätin in Wolkersdorf seit Anfang Jänner, Geschäftsführerin des Vereins „Region um Wolkersdorf“

Hobbys: im Garten arbeiten, Stricken, Häkeln

Persönliche Ziele: Familie, Gemeinde und Arbeit möglichst gut unter einen Hut zu bringen.

Neue Geschäftsführerin für die Kleinregion: Veronika Strobel räumte den Sessel, Bürgermeisterin und Regionsobfrau Anna Steindl freut sich über