Falkenstein

Erstellt am 05. Juli 2017, 02:00

Traumhafte Tafel im Urteln. Traumhaftes Wetter beim Tafeln in den Falkensteiner Urteln: Küchenchef Severin Weber weiß, wovon er bei einem Fest im Obstgarten der Familie Ponleitner spricht, in der Nähe hat der Spitzenkoch aus Falkenstein sein eigenes Haus gebaut.

Hannes Weitschacher vom Weinviertel Tourimus freute sich, dass die 25 Tafeltermine eigentlich fast ausverkauft sind. „Wir haben heuer bereits um 200 mehr Plätze verkauft, als zur gleichen Zeit im Vorjahr.“

Mit Winzer Christian Madl hatte das Tafeln in den Urteln auch etwas Prickelndes an sich. Den Gästen wurde zu jedem Gang ein Sekt von Christian Madl und Wein von Johannes Stadler serviert. „Wir zeigen damit sehr gut, dass der passende Sekt ein idealer Essensbegleiter ist“, so Madl. Im Mittelpunkt der kulinarischen Genüsse standen aber Produkte aus der Region: Rohschinken von Günter Bayer, Erdbeeren von Rudolf Fritz, Biogemüse von Erika Fritz, Rind von der Boa Farm am Mitterhof und frisches Gebäck von Philipp Stoiber.