Erstellt am 21. Mai 2016, 06:44

von Johann Hochleithner

Feuerwehrjugend holt Doppelsieg. Bezirks-Wettkampf - Der Nachwuchs aus Zwentendorf-Pyhra zeigt bei Jugendbewerb auf. 26 Gruppen traten heuer an.

Feuerwehrkomm. Wolfgang Schuppler, Jugendbetreuerin Feuerwehrjugend Isabella Schwab, Bezirksjugendbetr. Christian Müllner, Jugendliche der FF Gaweinstal Lisa Ring, Cornelia Arthaber, Miriam Achter, Matthäus Plach, Lukas Ring, Stefan Janitsch, Matthias Janitsch, Julia Manschein, Viktoria Manschein, Markus Tesar und Kathrin Plach, Bezirkskomm. Reinhard Steyrer und BGM Richard Schober.  |  NOEN, Johann Hochleithner

Zu Pfingsten findet alljährlich der Bezirksjugendleistungsbewerb der Feuerwehrjugend statt. So auch am Pfingstsamstag in der Vorwoche am Sportplatz von Gaweinstal.

Dieser Bewerb dient als Vorbereitung für den Landesbewerb der Feuerwehrjugend. Ausgerichtet wurde dieser Bewerb von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Gaweinstal und ihrem Kommandanten Wolfgang Schuppler.

Schuppler, der mehr als ein Jahrzehnt bereits Jugendbetreuer war, hatte noch mit dem alten Kommando die Idee, dass der jährlich stattfindende Leistungsbewerb auch einmal in Gaweinstal ausgerichtet wird.

Die Jugendlichen ab dem zehnten Lebensjahr mussten im Wettbewerb einen Hindernisparcours überwinden und anschließend bei einem Staffellauf ihre Kondition unter Beweis stellen. Der Bewerb kann in zwei Kategorien, in Bronze und in Silber, absolviert werden.

Im Bronzebewerb werden die einzelnen Positionen fix eingeteilt, im Silberbewerb werden die einzelnen Positionen gelost. Bewerbsleiter war Bezirksjugendbetreuer Christian Müllner, die Bewerter wurden von den Jugendbetreuern der Freiwilligen Feuerwehren gestellt.

Für die Sanitätsversorgung waren Mitglieder der Sanitätsstaffel Mistelbach unter Günter Pribitzer verantwortlich.

Nicht nur viele Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Gaweinstal, auch Zuseher von anderen Feuerwehren und viele Feuerwehrfunktionäre waren zum Bewerb nach Gaweinstal gekommen.

Insgesamt traten 26 Gruppen beim Feuerwehrjugendleistungsbewerb an, den Sieg im Bronze- und im Silber-Bewerb konnte sich Zwentendorf-Pyhra sichern.

Im Fokus standen beim Bewerb aber auch jene 13 FF-Jugendmitglieder, die in der Vorwoche das Leistungsabzeichen in Gold in der FF-Schule in Tulln abgelegt hatten: Hier war nicht nur körperliche Fitness, sondern auch feuerwehrtechnisches Wissen gefragt.