Erstellt am 10. September 2015, 19:25

von Anita Kiefer

FPNÖ: Schwerpunkte der Herbstarbeit. In Poysdorf hielten die NÖ Freiheitlichen ihre zweitägige Herbstklausur ab. Es soll im Herbst zwei FP-Arbeitsschwerpunkte geben.

Gottfried Waldhäusl  |  NOEN, BB NÖ
Zum einen will sich die FPNÖ dem Thema leistbares Wohnen im Land widmen. Sie fordert ein neues Unterstützungsmodell für Familien.

So seien 500 Euro Wohnkosten für eine Familie genug, so FPNÖ-Klubobmann Gottfried Waldhäusl. Auch die Gruppe der Erwerbstätigen, die zwischen 1.200 und 2.000 Euro netto verdient, solle vom FP-Modell erfasst sein.

Waldhäusl fordert in diesem Zusammenhang eine Umstellung der Förderung – die Kosten, die über die genannten 500 Euro hinausgehen, sollen über Förderungen ausgeglichen werden. Es sollen dabei auch privat gemietete Wohnungen erfasst werden.

Der zweite Arbeitsschwerpunkt liegt auf Sozialem. Die FPNÖ fordert etwa eine Schulstarthilfe für alle Kinder mit österreichischer Staatsbürgerschaft.