Erstellt am 13. April 2016, 05:14

von NÖN Redaktion

Harmonische Musikprofis. Musikverein und Jugendkapelle beeindruckten Gäste, unter anderem mit „Exit“.

Stießen auf ein gelungenes Frühjahrskonzert an: Bürgermeister und Tubist Josef Kerbl, Kapellmeister Norbert Amon, Komponist Daniel Muck, Obmann Markus Fischer, Gemeinderat Markus Stockhammer, Obmann Jugendkapelle Stefan Uhl, Kapellmeister Norman Handrow (vorne); Landtagsabgeordneter Manfred Schulz, Post-Gewerkschafts-Chef Josef Wild, Künstler Jani Jan J., die Bürgermeister a. D. Karl Nagl, Johann Strick und Günter Gartner, Bürgermeisterin Erni Rauscher, Bürgermeister und Tubist Leopold Muck, Peter Muck, Raiffeisen-Obmann Georg Uhl.  |  NOEN, Ingrid Fröschl-Wendt

Das Publikum hatte sich beim Frühjahrskonzert von Musikverein und Jugendkapelle Staatz vergangenes Wochenende förmlich überschlagen und von beiden Kapellen vehement Zugaben eingefordert.

Die Ehrengäste konnten dieser Begeisterung nur zustimmen: Landtagsabgeordneter Manfred Schulz lobte die Vielfalt des Programms und das in seinen Ohren fehlerlose Spiel der Musiker. Besonders Daniel Mucks Stück „Exit“ hatte es ihm angetan. Alt-Bürgermeister Karl Nagl war von der Arbeit des neuen Jugend-Kapellmeisters Norman Handrow fasziniert. Künstler Jani Jan J., der selbst viel mit Kindern und Jugendlichen arbeitet, war von den Fortschritten der Kapellen überrascht, hatte er aus Zeitgründen doch ein Jahr Abstinenz von den Konzerten der beiden Kapellen einlegen müssen. Harmonisch und professionell haben die Musiker gespielt, lobte er.

Ebenfalls begeistert von Konzert waren Bürgermeisterin Erni Rauscher, ihr Vorgänger Günter Gartner, Altbürgermeister Johann Strick, Raiffeisen-Obmann Georg Uhl, Gemeinderat Markus Stockhammer und Post-Gewerkschaftschef Josef Wild.