Erstellt am 27. April 2016, 07:04

von Werner Kraus

Musikalische Vielfalt. Vom Flötenquartett über den Yorkscher Marsch bis hin zum C. Liss Klarinettenquartett war jede Gattung vertreten.

Das Blechbläserensemble der Jugendtrachtenkapelle bildete den krönenden Abschluss des ersten Teiles beim Frühlingskonzert im Kolpinghaus. Im Bild: Lorenz Schweinberger, Johannes Rabl, Christoph Schodl, Thomas Nemecek, Markus Kletzl, Veronika Fassler, Josef Kandler.  |  NOEN, Werner Kraus

Kinder sind stärker als die Politik, das merkte man beim Frühlingskonzert der Jugendtrachtenkapelle am Sonntag. Den jungen Musikern ist es sehr gut gelungen Eltern, Großeltern, Verwandte und Freunde für das Konzert zu begeistern und ins Kolpinghaus zu bringen.

Kapellmeister Christoph Schodl und die Jugendkapelle begannen das Konzert mit dem Yorkscher Marsch von Ludwig van Beethoven. Danach folgten Kammermusikensembles, die heuer sehr eifrig beim Bezirkskammermusikwettbewerb an den Start gegangen sind. Es war eine große musikalische Vielfalt von den ganz jungen Hornions und dem Flötenquartett bis hin zum professionellen C. Liss Klarinettenquintett und Vroni feat. Vinobros, einem Ensemble, bei dem die drei Schodlbrüder mit Veronika Fassler an der Trompete musizieren. Obmann Markus Kletzl konnte zur Pause auch Bürgermeister Thomas Grießl und Kulturstadträtin Gudrun Tindl-Habitzl begrüßen. Von Beginn an mit dabei Musikvereins- Kapellmeister Richard Jauk und Obmann Thomas Hrabal.

Der zweite Teil des Konzertes war dem Pop gewidmet. Best of Beatles oder auch „I am from Austria“ waren dabei zu hören und als Zugabe gab es Abba Gold.