Erstellt am 16. September 2015, 06:02

von Johann Hochleithner

„Wir danken allen“. Privatinitiative adaptierte eine Wohnung für eine syrische Familie: Diese will sich integrieren und hier arbeiten.

Danke, dass ihnen in Gaweinstal geholfen wurde, sagt die Flüchtlingsfamilie aus Damaskus Rana, Diyaa und die Kinder Hala (9), Hamaza (11), Yara (7) und Yousef (5), zu den Mitinitiatoren Eva und Fritz Manschein der Flüchtlingshilfe in Gaweinstal.  |  NOEN, Johann Hochleithner

Sehr viel wird zurzeit über Flüchtlingsaufnahmen in allen Gemeinden gesprochen.Viele Für und Wider gibt es dazu, doch eines sollte jedem bewusst sein: Es geht um die Menschlichkeit, um das Mindeste, was man sich selbst auf der Flucht erwartet.

Wochenlanges Flüchten zu Fuß und mit irgendwelchen Fahrzeugen, keine Verpflegung, keine Ruhemöglichkeiten - diese Strapazen hinterlassen Spuren in den Menschen. Jedoch sollte ihnen jetzt im Rahmen unserer Möglichkeiten geholfen werden.

Wohnung für Flüchtlingsfamilie aus Damaskus

In Gaweinstal hat sich eine Privatinitiative gefunden, welche für eine Flüchtlingsfamilie aus Damaskus eine Wohnung adaptiert hat. Neu gefliest, ausgemalt, Elektroinstallationen auf den Letztstand gebracht, Waschmaschine gespendet, Wohnmöbel gekauft, viele Gaweinstaler halfen hier mit.

Rana und Diyaa Almawed mit ihren vier Kindern konnten in der Vorwoche die Wohnung beziehen. Sie sind anerkannte Flüchtlinge, in Damaskus droht den Gegnern des Mörderregimes der Tod. Diyaa ist Diplomkrankenpfleger, seine Gattin Rana Hebamme. Berufe, welche sie in Österreich ausüben können. Jetzt versuchen sie, Deutsch zu lernen, die Kinder kommen in den Kindergarten bzw. in die Schule in Gaweinstal.

"Danken allen die uns geholfen haben"

„Wir wollen uns integrieren, wir danken den Leuten, die uns jetzt geholfen haben“, sind die Worte der Flüchtlingsfamilie. „Und wir wollen allen Gaweinstalern, welche bei diesem Projekt mitgeholfen haben, Danke sagen“, so die Initiatoren der Flüchtlingshilfe Gaweinstal, Eva und Fritz Manschein.