Erstellt am 16. Oktober 2015, 05:02

von Josef Christelli

Jubiläums-Wanderung: Abenteuer mit Kuschel-Alpakas. Karin Öhner und Sohn Max sind die 3.000. Leiserberge-Alpaka-Wanderer. Immer mehr zu einem Highlight in der Region entwickelt sich der Alpaka-Abenteuerpark auf der Draisinenalm in Grafensulz.

3.000 Personen wanderten heuer schon mit den Alpakas. Karin Öhner erhielt ein kleines Geschenk und wanderte mit Sohn Maxi und Alpaka-Baby Aaron durch die Leiserberge.  |  NOEN, Josef Christelli

Die Alpaka-Wanderungen werden immer beliebter, die zutraulichen, freundlichen und pflegeleichten Tiere lassen sich leicht führen. Lambert Freudhofmaier, der Betreiber der Alpaka-Freizeitalm, führt die Interessenten ein und begleitet den Rundgang selbst.

Vorigen Samstag wurde mit Karin Öhner, die mit ihrem Sohn Maximillian das erst 1,5 Jahre alte Alpaka-Baby „Aaaron“ führte, die 3.000ste Teilnehmerin in diesem Jahr gezählt. Freudhofmaier begrüßte die mit dem Cepera-Naturparkbus angereisten Familien und übergab ihnen die Alpakas für die gemeinsame Wanderung in den Naturgebieten rund um Grafensulz.

Die Anfahrt zur Alpakafarm ist schon spannend: Mit dem Nostalgiezug Leiserberge-Express von Wien nach Ernstbrunn, von dort mit dem nostalgischen Naturparkbus, der auch bei Bedarf Grafensulz anfährt.