Großengersdorf

Erstellt am 30. April 2017, 05:52

von Isabella Eisnecker

Großartiger Einsatz der Feuerwehren. Der 120. Abschnittsfeuerwehrtag brachte Ergebnisse, auf die man stolz sein kann: 2016 kam man auf 488 Einsätze.

Den Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnittes Wolkersdorf in Großengersdorf besuchten zahlreiche Ehrengäste (siehe Infobox).  |  NOEN, Andreas Pleil/FF Wolkersdorf

Am vergangenen Wochenende fand der 120. Abschnittsfeuerwehrtag des Abschnitts Wolkersdorf statt.

In seinem Bericht ging der Abschnittsfeuerwehrkommandant Christian Weber zuerst auf die Statistik des Jahres 2016 ein: 488 Einsätze mussten geleistet werden, dazu kamen 305 Übungen und 2.840 sonstige Tätigkeiten (Verwaltung, Instandhaltungsarbeiten, Seminare usw.). Gemeinsam mit den Bewerben und Fortbildungen wurden knapp 70.000 Stunden geleistet – eine Zahl, auf die Christian Weber stolz ist, wenngleich er auch überzeugt ist, dass nicht alle Tätigkeiten auch dokumentiert wurden. Ebenso stolz ist er auf die Neugründung von vier Feuerwehrjugendgruppen in Münichsthal, Niederkreuzstetten, Oberkreuzstetten und Riedenthal, womit der Nachwuchs weiter gesichert wird.

Regelmäßige Überprüfung der Alarmpläne

In weiterer Folge berichtete Weber über die Neuorganisation des Katastrophenhilfszuges, die durch den Übertritt der Freiwilligen Feuerwehren Gerasdorf und Seyring in den Bezirk Korneuburg notwendig war. Er forderte die Kommandanten zur regelmäßigen Überprüfung der Alarmpläne auf und gratulierte den neuen Trägern der Funkleistungsabzeichen und Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold. Robert Weitzendorfer lieferte abschließend den Kassabericht.

Bevor langjährige Leistungen gewürdigt wurden, gab es noch zwei Ernennungen: Harald Meissl von der FF Oberkreuzstetten wurde zum Abschnittssachbearbeiter für Fahrzeug- und Gerätedienst ernannt, Johannes Bayer von der FF Großebersdorf wurde Abschnittssachbearbeiter für Atemschutz.