Erstellt am 28. Februar 2016, 05:04

von Ingrid Fröschl-Wendt

Handicap einfach wegtanzen. Workshop / „Tanz die Toleranz“, in diesem besonderen Tanzkurs bewegen sich Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam. Diese Aktion der Caritas kommt im April auch nach Laa.

Freude an Bewegung und an der Begegnung soll „Tanz die Toleranz“ bringen: Christl Scheithauer (Obfrau BBA), Otto Piatti, Erika Weigl-Überall, Jessica Wegert, Sophie Piatti, Beate Bauer, Uschi Wolfram, Veronika Makaway, Choreographin Claire Blaschke.  |  NOEN, Ingrid Fröschl-Wendt

Menschen mit Handicap sind nicht allzu oft auf der Straße zu sehen, meist sind sie in Betreuungseinrichtungen untergebracht, erklärt Beate Bauer, Projektleiterin von „Tanz die Toleranz“ der Caritas Wien.

Diese Schieflage will die Aktion „Tanz die Toleranz“ wieder ein bisschen zurechtrücken. Dabei geht es den Initiatoren nicht nur um Menschen mit besonderen Bedürfnissen, sondern um alle Menschen, die sich ausgeschlossen fühlen. Es soll zu einer Selbstverständlichkeit werden, dass alle miteinander etwas unternehmen, so das ehrgeizige Ziel der Veranstalter. Das gehe eben am besten über die Kunstform Tanz. Denn diese bedürfe keiner Worte, keiner Sprache und baue besonders leicht Barrieren ab.

Workshop am 9. April

Sophie Piatti, Mitglied des Vereins BBA – Behindert Besonders Anders, Trägerverein des Caritasheimes Laa, hatte für ihren Sohn Otto diese Wiener Initiative schon lange entdeckt. Nun will sie das Tanzprojekt mithilfe von BBA nach Laa bringen. Bei einem Infonachmittag stellte Bauer das Projekt vor. Ein kurzer Imagefilm gab einen atmosphärischen Eindruck in die Begeisterung der Tänzer. Begleitet werden die Gruppen von einer ausgebildeten Choreographin, die mit der speziellen Zusammensetzung der Tanzenden umgehen kann.

In Laa soll dieser Workshop am 9. April beginnen und wird jeweils an den Samstagen von 13.30 bis 16.30 Uhr, zwei Monate lang im Turnsaal der Volksschule Laa stattfinden. Eingeladen sind alle Menschen, die dazu Lust haben, egal mit welchem Alter und egal, welches Handicap sie haben. Vorkenntnisse im Tanz sind nicht erforderlich. „Wer sich nicht sicher ist, ob er dazu passt, kann einfach zum ersten Nachmittag kommen, der Rest wird dort geklärt“, sagt Bauer.

Da Sophie Piatti fleißig um Sponsoren geworben hat, kann der Workshop für die Teilnehmer kostenlos stattfinden.


Mehr Infos

Den Imagefilm gibt’s auch online: vimeo.com/45386648

Kontakt: Sophie Piatti
0664/420 34 13